Polizei sucht Zeugen

Erneut Geldautomat gesprengt

+

Bremen - In einer Bank im Stadtteil Hemelingen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Geldautomat gesprengt worden. Wie viel Geld der oder die Täter erbeuteten, wissen die Beamten noch nicht.

Die unbekannten Diebe sprengten den Automaten in einem Einkaufszentrum an der Pfalzburger Straße im Ortsteil Hastedt gegen 1.10 Uhr. Der Kassenvorraum und die Deckenverkleidung wurden dabei stark beschädigt. Ein Zeuge konnte zwei Männer beobachten, die mit einem silbernen Auto vom Tatort in Richtung Weserwehr flüchteten, teilt die Polizei mit.

Ein Sprengstoffexperte der Polizei untersuchte den Kassenvorraum und gab ihn anschließend für die Ermittler frei. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 1 Uhr an der Pfalzburger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können. Die Männer sollen dunkle Kleidung mit Kapuzen getragen haben. Der Kriminaldauerdienst ist unter Telefon 0421/362-3888 erreichbar.

Bereits am 10 Juli ist in Arsten der Geldautomat einer Bankfiliale an der Martin-Buber-Straße gesprengt worden. Durch die Wucht der Explosion wurden zwei Räume der Filiale stark beschädigt.

dpa

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Kommentare