Ammoniakaustritt in Halle

Großeinsatz für Bremer Feuerwehr bei Schlachthof - 14 Verletzte

+
Amoniakaustritt bei einem Bremer Schlachthof.

Bremen - Großeinsatz für die Bremer Feuerwehr am Freitagmorgen: Bei Wartungsarbeiten an einer Kühlanlage ist in einem Schlachthof an der Schragestraße im Ortsteil Bremen Oslebshausen gegen 7.50 Uhr Ammoniak ausgetreten.

Laut Feuerwehr handelte es sich dabei um "geringe Mengen" des geruchsintensiven Gases, das sich über die Lüftungsanlage in der gesamten Halle verbreitet hatte.

Nach eigenen Angaben konnte die Feuerwehr, die mit 20 Fahrzeugen und 54 Einsatzkräften vor Ort war, das Leck schnell abdichten.

Da bereits geringe Mengen Ammoniak auch mehrere Stunden später noch zu Atemwegsproblemen und Lungenödemen führen können, seien 14 Personen vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert worden, heißt es weiter. Das Gebäude wurde entlüftet.

vr

Großeinsatz am Bremer Schlachthof

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Gas und Bremse in der Waschstraße verwechselt

Gas und Bremse in der Waschstraße verwechselt

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

„Piekfeine Brände“ aus Bremen: Milde im Geschmack

„Piekfeine Brände“ aus Bremen: Milde im Geschmack

Kommentare