An der Anschlussstelle Bremen-Neustadt

Geisterfahrer verletzt bei Unfall auf der A281 vier Personen

+
Vier Verletzte gab es bei dem Unfall auf der A281.

Bremen - Ein Geisterfahrer hat am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr auf der Autobahn 281 bei Bremen einen Unfall verursacht. Bei dem Zusammenprall verletzten sich vier Menschen.

Nach Angaben der Polizei fuhr der 59-jährige Fahrer eines silbernen Ford Mondeo am Dienstagabend an der Anschlussstelle Bremen-Neustadt verkehrt auf die Autobahn und kollidierte dabei mit einem Mazda. Zwei weitere Autos fuhren in die Unfallstelle.

Geisterfahrer auf der A281: Unfall mit vier Verletzten

Der Unfallverursacher sowie zwei Autofahrer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, eine weitere Person verletzte sich leicht. Die A281 vom Flughafen in Fahrtrichtung Bremen-Neustadt wurde komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte in den frühen Morgenstunden des Mittwochs wegen Reinigungsarbeiten noch an. Warum der Fahrer des Ford Mondeo verkehrt herum auf die Autobahn aufgefahren ist, klärt die Polizei.

pfa/dpa

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare