An der Anschlussstelle Bremen-Neustadt

Geisterfahrer verletzt bei Unfall auf der A281 vier Personen

+
Vier Verletzte gab es bei dem Unfall auf der A281.

Bremen - Ein Geisterfahrer hat am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr auf der Autobahn 281 bei Bremen einen Unfall verursacht. Bei dem Zusammenprall verletzten sich vier Menschen.

Nach Angaben der Polizei fuhr der 59-jährige Fahrer eines silbernen Ford Mondeo am Dienstagabend an der Anschlussstelle Bremen-Neustadt verkehrt auf die Autobahn und kollidierte dabei mit einem Mazda. Zwei weitere Autos fuhren in die Unfallstelle.

Geisterfahrer auf der A281: Unfall mit vier Verletzten

Der Unfallverursacher sowie zwei Autofahrer wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, eine weitere Person verletzte sich leicht. Die A281 vom Flughafen in Fahrtrichtung Bremen-Neustadt wurde komplett gesperrt. Die Sperrung dauerte in den frühen Morgenstunden des Mittwochs wegen Reinigungsarbeiten noch an. Warum der Fahrer des Ford Mondeo verkehrt herum auf die Autobahn aufgefahren ist, klärt die Polizei.

pfa/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare