Duo wegen versuchten Totschlags angeklagt

Nach gefährlichem Discobesuch vor Gericht

+
Dem 21 Jahre alten Angeklagten (links) wird unter anderem versuchter Totschlag zur Last gelegt.

Bremen - Von Steffen Koller. Weil er einem Mann (23) ein Messer in den Bauch gerammt haben soll, müssen sich seit Mittwoch ein 21-Jähriger und seine 27 Jahre alte Bekannte unter anderem wegen versuchten Totschlags vor dem Bremer Landgericht verantworten.

Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte nach einem Streit in der Disco „Stubu Dance House“ seinen Kontrahenten auf offener Straße angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt haben. Die angeklagte Frau soll das Messer dabei gehabt haben, hieß es zum Prozessauftakt.

Vorausgegangen sei der mutmaßlichen Attacke am 24. November 2016 gegen 3.30 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen dem Angeklagten, dem späteren Verletzten und zwei weiteren Beteiligten, so die Staatsanwaltschaft. Vor der Disco seien beide Kontrahenten abermals aufeinandergetroffen. Kurze Zeit später soll der 21-Jährige mit einem Messer „in den Mann reingesprungen“ sein und ihm dabei einen Stich in den Bauch zugefügt haben. „Vorübergehend bestand Lebensgefahr“, erklärte die Anklagevertretung.

Die ebenfalls angeklagte 27-Jährige hat nach Ansicht des Staatanwaltes das Messer vor dem Discobesuch versteckt und es ihrem Bekannten kurz vor dem Angriff gegeben. Sie muss sich unter anderem wegen Beihilfe zum versuchten Totschlag verantworten. Beide Angeklagten äußerten sich zunächst nicht zu den Vorwürfen. Eine Erklärung sei frühestens bei der Fortsetzung am Mittwoch, 31. Mai, vorgesehen, teilten die Verteidiger des Duos mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Heftige Massenschlägerei auf der Diskomeile: 19-Jähriger verletzt

Heftige Massenschlägerei auf der Diskomeile: 19-Jähriger verletzt

Anonyme Nachbarn, verstorbene Freunde: Wann Einsamkeit krank macht und was dagegen hilft

Anonyme Nachbarn, verstorbene Freunde: Wann Einsamkeit krank macht und was dagegen hilft

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

„Erschreckend“: Etwa jeder zweite Autofahrer mit Handy am Ohr erwischt 

„Erschreckend“: Etwa jeder zweite Autofahrer mit Handy am Ohr erwischt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.