Feuerwehr: Bremer bei der Meisterschaft

Der Gedanke zählt

Hakenleitersteigen – eine der Disziplinen bei den Deutschen Meisterschaften im Feuerwehrsport in Cottbus, die noch bis heute dauern. ·
+
Hakenleitersteigen – eine der Disziplinen bei den Deutschen Meisterschaften im Feuerwehrsport in Cottbus, die noch bis heute dauern. ·

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Sport: Gut, die Olympischen Spiele in London haben begonnen. Aber es gibt ja auch noch andere sportliche Wettbewerbe!

Mit (wenigstens zum Teil) ganz anderen Disziplinen – wie Hakenleitersteigen, Löschangriff und Leinenzielwurf. Noch bis einschließlich heute, Sonnabend, dauern die Deutschen Meisterschaften im Feuerwehrsport in Cottbus – 1 000 Kilometer Luftlinie von London entfernt. Dem olympischen Gedanken aber ganz nah.

Aus Bremen sind unter anderem Matthias Schulz und Christian Patzelt dabei, der Schriftführer des Landesfeuerwehrverbands und der Landesjugendfeuerwehrwart. Beide gehören zur Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt. „Neben Schulz und Patzelt sind zwei weitere ehemalige Mitglieder des Landesjugendvorstands Bremen im Team aktiv. Auch der ehemalige Landesjugendfeuerwehrwart Stephan Steinbrink und das Vorstandsmitglied Jan-Gerd Seekamp sind in Cottbus am Start“, sagt Friedrich Kulke vom Deutschen Feuerwehrverband (DFV).

Schon kurz nach 9 Uhr begann für die Bremer am ersten Tag der erste Wettbewerbseinsatz – unter den Augen der Wertungsrichter bewältigten sie den Löschangriff. Danach stand der Staffellauf auf dem Programm. Bei 30 Grad Hitze. „Leider gab es noch kleine Fehler. Unser Ziel ist es, die Übung am Sonnabend ohne Fehler zu überstehen“, sagte Schulz anschließend. „Es zählt der olympische Gedanke des Dabeiseins!“

So – olympisch eben – sieht es auch Hans-Peter Kröger, der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands. „Leidenschaft ist der Antrieb auf dem Weg zur Olympiade“, sagte er bei der Eröffnung der Meisterschaften, bei denen insgesamt etwa 1 600 Feuerwehrleute aus ganz Deutschland an den Start gehen. Kröger: „Ansporn, Fitness und Erfahrung sind die Voraussetzungen für eine Fahrkarte nach Mulhouse.“ Denn dort, im Elsaß, wird im kommenden Jahr die „Feuerwehr-Olympiade“ ausgetragen, für die sich in Cottbus 21 Mannschaften qualifizieren können.

Hoffnungen auf ein Frankreich-Ticket machen sich die Bremer nicht. „Wir sind seit 2000 in Augsburg wieder einmal am Start und wollen vor allem für den internationalen Wettbewerb werben“, hieß es dazu. Zukünftig wolle das Team wieder häufiger an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen – und weitere Erfahrungen sammeln.

http://www.feuerwehrverband.de

http://www.ffneustadt.de

http://www.jf-bremen.org

https://twitter.com/FeuerwehrDFV

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Kommentare