150.000 Euro Schaden

Gebäude des ehemaligen "Kulturvereins" brennt nieder

+
Brandeinsatz in Gröpelingen

Bremen - Das Gebäude des ehemaligen salafistischen "Kultur- und Familienvereins" im Stadtteil Gröpelingen ist in der Nacht zum Samstag vollständig niedergebrannt. Dabei sei ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstanden, sagte ein Polizeisprecher. 

Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, hieß es. Bei Eintreffen der Kräfte brannte das eingeschossige Flachdachgebäude in voller Ausdehnung. Insgesamt waren acht Fahrzeuge mit 25 Einsatzkräften vor Ort. 

Das Gebäude sei früher als Vereinsgebäude des salafistischen "Kultur- und Familienvereins" genutzt worden, den Bremens Innensenator Ulrich Mäurer im Dezember 2014 verboten hatte. Auch ein Kindergarten war zuvor in dem Flachdachkomplex angesiedelt. Zuletzt habe es aber leergestanden. Eine Nutzung des Gebäudes als Flüchtlingsunterkunft sei nicht geplant gewesen, hieß es. 

dpa/lor

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Kommentare