150.000 Euro Schaden

Gebäude des ehemaligen "Kulturvereins" brennt nieder

+
Brandeinsatz in Gröpelingen

Bremen - Das Gebäude des ehemaligen salafistischen "Kultur- und Familienvereins" im Stadtteil Gröpelingen ist in der Nacht zum Samstag vollständig niedergebrannt. Dabei sei ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstanden, sagte ein Polizeisprecher. 

Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, hieß es. Bei Eintreffen der Kräfte brannte das eingeschossige Flachdachgebäude in voller Ausdehnung. Insgesamt waren acht Fahrzeuge mit 25 Einsatzkräften vor Ort. 

Das Gebäude sei früher als Vereinsgebäude des salafistischen "Kultur- und Familienvereins" genutzt worden, den Bremens Innensenator Ulrich Mäurer im Dezember 2014 verboten hatte. Auch ein Kindergarten war zuvor in dem Flachdachkomplex angesiedelt. Zuletzt habe es aber leergestanden. Eine Nutzung des Gebäudes als Flüchtlingsunterkunft sei nicht geplant gewesen, hieß es. 

dpa/lor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Unbekannte überfallen Spielothek an der Lüssumer Straße

Kommentare