150.000 Euro Schaden

Gebäude des ehemaligen "Kulturvereins" brennt nieder

+
Brandeinsatz in Gröpelingen

Bremen - Das Gebäude des ehemaligen salafistischen "Kultur- und Familienvereins" im Stadtteil Gröpelingen ist in der Nacht zum Samstag vollständig niedergebrannt. Dabei sei ein Sachschaden von rund 150.000 Euro entstanden, sagte ein Polizeisprecher. 

Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, hieß es. Bei Eintreffen der Kräfte brannte das eingeschossige Flachdachgebäude in voller Ausdehnung. Insgesamt waren acht Fahrzeuge mit 25 Einsatzkräften vor Ort. 

Das Gebäude sei früher als Vereinsgebäude des salafistischen "Kultur- und Familienvereins" genutzt worden, den Bremens Innensenator Ulrich Mäurer im Dezember 2014 verboten hatte. Auch ein Kindergarten war zuvor in dem Flachdachkomplex angesiedelt. Zuletzt habe es aber leergestanden. Eine Nutzung des Gebäudes als Flüchtlingsunterkunft sei nicht geplant gewesen, hieß es. 

dpa/lor

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Kommentare