Gastarbeiterkind wird Schaffer

Ehrengast Peter Altmaier (l.) begrüßt – von links gesehen – die Schaffer Thomas Kriwat, Bülent Uzuner und Max Roggemann. Foto: DPA/SCHULDT

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Der Unternehmer Bülent Uzuner, Jahrgang 1964, ist geschäftsführender Gesellschafter der Uzuner Consulting – mit etwa 130 Mitarbeitern in Bremen, Hamburg, Bonn und Istanbul. Er engagiert sich – so beispielsweise in der Leseförderung als Vorsitzender des Vereins „Das erste Buch“. Und er ist ein Mensch, der deutsche und türkische Wurzeln in sich vereint. Als Schaffer ging er in der Oberen Rathaushalle in einer bemerkenswerten Rede auf seine persönliche Biografie ein.

Als Zweiter Schaffer hatte Uzuner dieses Mal die alljährliche „Rede auf Bundespräsident und Vaterland“ zu halten. „Vermutlich haben die Vorsteher des Hauses Seefahrt sich etwas dabei gedacht, einen Deutschen die Festrede auf Bundespräsident und Vaterland halten zu lassen, der nicht nur deutsch ist“, sagte Uzuner. „Meine Wurzeln liegen in der Türkei, in der Hafenstadt Hopa an der Schwarzmeerküste. Mittlerweile habe ich mehr als drei Viertel meines Lebens in Deutschland verbracht, die überwiegende Zeit in meiner Heimatstadt Bremen.“

In der 476-jährigen Geschichte der Schaffermahlzeit sei die Liste „der Schaffer mit nicht deutschen Wurzeln noch sehr kurz“, so Uzuner, der Vater dreier erwachsener Kinder ist. „Und ich bin mit Sicherheit der erste Schaffer, der ein Kind türkischer Gastarbeiter ist und gleichzeitig auch der erste Muslim, der Mitglied in Haus Seefahrt geworden ist.“ Uzuner setzt darauf, dass die Offenheit des Hauses Seefahrt die Liste der Schaffer in den nächsten Jahren „bunter“ werden lasse. „Das ist gut so!“ Denn: „Die Zusammensetzung bei der Schaffermahlzeit ist auch ein Abbild der Gesellschaft.“

Und dann äußerte Schaffer Uzuner noch eine Vermutung. „Vielleicht wollten die verehrten Vorsteher mich mit dieser Rede auf Bundespräsident und Vaterland auch ein bisschen in einen Gewissenskonflikt bringen, den es bei mir an dieser Stelle aber nicht gibt.“ Die Erklärung: „Schon begrifflich machen es mir die Sprachen der beiden Länder leicht. So gibt es im Türkischen nicht den Begriff des ,Vaterlandes‘. Was dem Deutschen das ,Vaterland‘ ist, ist im Türkischen das Mutterland. Ich bin also in meinem Mutterland Türkei geboren und Deutschland ist zu meinem Vaterland geworden.“

Was macht ein Land zum Vaterland? Für Uzuner zunächst einmal „das Teilen von gemeinsamen Werten sowie das Bewusstsein über die Vergangenheit des Landes und seiner Menschen“. Und damit war er nun ganz und gar in der Gegenwart eines Landes angekommen, das in vielen gesellschaftlichen Debatten zunehmend gespalten ist – durch Menschen, die in Extrempositionen verharren und übereinander reden, nicht mehr miteinander. Uzuner sieht es so: „Deutschland verfügt über eine Werteordnung, die sich bewährt hat und die seit nunmehr 71 Jahren das Fundament unseres Staates bildet, unser Grundgesetz.“

Und er beschrieb in seiner Rede ein Land, das sich auch durch Einwanderer verändert hat. „Migration ist ein wesentlicher Teil der deutschen Geschichte“, so Uzuner. „Festzuhalten ist, dass eine gelungene Integration unauffällig ist!“ Doch die „ewige Debatte über Überfremdung“ schaffe „ein feindseliges Klima“. Uzuner: „Es ist schwierig, wenn die neuen Deutschen immer wieder gefragt werden, ,wo sie denn eigentlich herkommen‘, obwohl sie hier geboren sind.“

Und weiter: „Sprache kann umarmen und einschließen. Sprache kann aber auch ausgrenzen. Die entfremdende Zuschreibung ,Migrant‘ sollte nicht noch über Generationen hinweg verwendet werden. Denn sie enthält die Botschaft ,In Wahrheit gehörst Du nicht hierher‘.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

In Bremen entsteht viertes Hospiz - Bauantrag bereits gestellt

In Bremen entsteht viertes Hospiz - Bauantrag bereits gestellt

Wein für die Schaffer: Auswahl mit Ritual

Wein für die Schaffer: Auswahl mit Ritual

Kampf mit Schlagstöcken in Bremen-Findorff – Polizei ermittelt Verdächtige

Kampf mit Schlagstöcken in Bremen-Findorff – Polizei ermittelt Verdächtige

Kommentare