Galopp: Haller-Pläne lassen Bremer Rennbahn-Freunde hoffen

Warten auf den 10. April

Ein Bild, das doch Zukunft hat? Galopper auf ihren Pferden sausen an der Tribühne vorbei. - Foto: Bremer Rennverein
+
Ein Bild, das doch Zukunft hat? Galopper auf ihren Pferden sausen an der Tribühne vorbei.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Noch drei Rennen – am 14. April, 11. Mai und 18. Juni. Dann ist Schluss auf der Galopprennbahn in der Vahr. Der Bremer Rennverein hat für weitere Rennveranstaltungen kein Geld mehr. Ende des Jahres läuft der Pachtvertrag aus – und es geht an die Bebauung. Wirklich? Frank Haller, ehemaliger Wirtschaftsstaatsrat und Mitglied des Rennvereins, will das Ruder offenbar nochmal rumreißen.

Um die Rennbahn zu retten, würde er sogar einen neuen Verein gründen. Sein Plan dürfte bald öffentlich werden, denn für den 10. April hat er eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Rennvereins beantragt.

Dessen Vorstand ist gespannt, weiß aber nicht, was Haller dann präsentieren wird. „Haller hält sich da absolut bedeckt. Wir begrüßen es natürlich, wenn sich kurzfristig eine positive Veränderung offenbart“, sagt Frank Lenk aus dem Vorstand des Rennvereins. „Wir können das aber im Moment nicht sehen.“

Nach Einschätzung Lenks müsste Haller mindestens 70 000 bis 120 000 Euro zusammenbekommen, um auch nur einen Betrieb über den 18. Juni hinaus zu ermöglichen. Kurzum: er bräuchte einige zahlungskräftige Sponsoren. Doch das ist nicht alles. „Er bräuchte auch erstmal eine Wettlizenz“, so Lenk weiter. Kurz vor Pachtende wäre das eine Menge Arbeit und Organisationsaufwand.

So wird der 10. April vielleicht eine Überraschung bringen. Immerhin befindet sich auf dem Areal noch die „Golf-Range“ – und die hat einen Pachtvertrag bis 2034. Der Stadt ist es bislang nicht gelungen, die Golfanlage aus dem Rennbahnareal herauszukaufen. Das Wirtschaftsressort erklärt auf Anfrage, dass die Verhandlungen mit der „Golf-Range“ noch im Gange seien.

Die Betreiber der Golfanlage könnten eine Bebauung also noch ausbremsen. Auch die Beiräte in Hemelingen und der Vahr und eine Bürgerinitiative haben an der Bebauung scharfe Kritik geübt und Alternativvorschläge ins Spiel gebracht.

Für den aktuellen Vorstand ist die Sache dennoch klar. „Wir sehen erstmal das Ende zum 18. Juni. Das ist der Vernunft geschuldet“, sagt Lenk. „Nachdem uns das Wirtschaftsressort vor einem Jahr ohne Not gekündigt hat, ist uns das Sponsoring zusammengebrochen. Die drei verbleibenden Rennen sind aber finanziert.“ Die Wirtschaftsförderung Bremen hat sich bereiterklärt, einen angemessenen Abschied vom Bremer Galopprennsport in Zusammenhang mit dessen 160-jährigem Bestehen zu unterstützen. Haller bezeichnete dies in Medienberichten als „Beerdigungszuschuss“.

Lenk betont, dass der aktuelle Vorstand alles in seiner Macht Stehende getan hat. „Wir haben der Rennbahn zu einem besseren Image verholfen und einen leichten Anstieg der Besucherzahlen erreicht. Außerdem haben wird die Zweitvermarktung vorangetrieben“, sagt er. „Natürlich bieten wir auch unsere Sitze an, wenn jemand eine bessere Lösung hat.“

Der Vorstand ist seit drei Jahren im Amt. Vor drei Wochen wurde er erneut bestätigt. Wenn Ende des Jahres Schluss mit dem Rennbetrieb sein sollte, beginne die Planungsphase, so Holger Bruns, Sprecher des Wirtschaftsressorts. „Auch wenn es sehr schnell geht, wäre frühestens 2020 Baubeginn.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?
Bremen macht Aufnahmen in Krankenhäuser zum Corona-Leitindikator

Bremen macht Aufnahmen in Krankenhäuser zum Corona-Leitindikator

Bremen macht Aufnahmen in Krankenhäuser zum Corona-Leitindikator
Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik
Bremen setzt auf Corona-Stufenplan und erwägt 2G für Restaurants

Bremen setzt auf Corona-Stufenplan und erwägt 2G für Restaurants

Bremen setzt auf Corona-Stufenplan und erwägt 2G für Restaurants

Kommentare