Public-Viewing in Schlachthof und Brauerei

WM-Fußball schauen im kleineren Kreis

+
Das finanzielle Risiko will keiner mehr eingehen – deshalb gibt es auch auf dem Domshof kein Rudelgucken mehr. Zuletzt konnte man hier während der Fußball-WM 2010 abfeiern.

Bremen - Es gab mal Zeiten, da war sogenanntes Public Viewing großes Thema zu Fußball-WM-Zeiten. Zuletzt, beim Titelgewinn Deutschlands 2014 in Brasilien, gab es schon kein Rudelgucken zum Beispiel auf dem Domshof mehr. Dabei bleibt es – auch während der Fußball-WM in Russland gibt es nur einige ausgesuchte Örtlichkeiten.

Im Schlachthof (Findorffstraße 51) werden alle Spiele der WM auf einer 16 Quadratmeter großen Leinwand live gezeigt. Das Amphitheater bietet rund 300 Sitzplätze.

Das Haus am Walde (Kuhgrabenweg) zeigt ebenfalls alle WM-Spiele auf Großbildschirmen bei einem frisch Gezapften und einer Bratwurst im Garten, allerdings nur open air und bei gutem Wetter. Sitzplatzkapazität: rund 600. Den Auftakt bildet das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien am Donnerstag, 14. Juni, ab 17 Uhr.

Bei der Union-Brauerei sind „alle Spiele während der Öffnungszeiten vom Braugasthaus“ (Montag bis Freitag ab 16 Uhr, Sonnabend/Sonntag ab 12 Uhr) auf einer großen Leinwand im Braugarten, im Foyer der Brauerei (Bildschirm) oder in der Remise im Brauereihof (große Leinwand) für bis zu 180 Gäste zu sehen. Das gilt für die Vorrunde. Weitere Sendetermine gibt es im Internet.

Zahlreiche evangelische Kirchengemeinden bieten zur Fußball-Weltmeisterschaft ein Public Viewing an. Für das deutsche Team beginnt das Turnier am Sonntag (17. Juni) mit der Begegnung Deutschland gegen Mexiko (17 Uhr). Auch die Vorrunden-Spiele gegen Schweden (Sonnabend, 23. Juni, 20 Uhr) und Südkorea (Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr) sowie alle weiteren Spiele der deutschen Elf werden gezeigt.

Leinwände stehen unter anderem in der Zionskirche (Kornstraße 31), in der Gemeinde Wilhadi (Steffensweg 89), in der Andreas-Gemeinde (Werner-von-Siemens-Straße 55), der Hohentorsgemeinde (Hohentorsheerstraße 15–17) und der Versöhnungsgemeinde (Sebaldsbrücker Heerstraße 52), im Gemeindehaus Oberneuland (Hohenkampsweg 6), in der Evangelischen Studentengemeinde (Parkstraße 107) oder mit Sommerfest im Unser-Lieben Frauen-Gemeindezentrum (H.-H.-Meier-Allee 40 a).

sk/epd

www.hausamwalde-bremen.de (rechts unter Aktuelles)

www.brauerei-bremen.de/events-neues/

www.kirche-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Meistgelesene Artikel

„Ischa Freimaak“: Bremens fünfte Jahreszeit hat begonnen

„Ischa Freimaak“: Bremens fünfte Jahreszeit hat begonnen

Platz für junge Gründer in alten Brinkmann-Gebäuden

Platz für junge Gründer in alten Brinkmann-Gebäuden

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Kommentare