17- bis 19-Jährige waren für Sportprojekt in der Hansestadt

Fünf Mädchen aus Nigeria in Bremen vermisst

+
Symbolbild

Bremen - Fünf junge Mädchen aus Nigeria verschwinden in Bremen einen Tag vor dem Heimflug spurlos. Gastfamilien und Betreuer sind sprachlos und rätseln über mögliche Gründe.

Fünf junge Mädchen aus Nigeria sind seit dem Wochenende in Bremen verschwunden. Auch am Montag fehlte noch jede Spur von ihnen. Die 17- bis 19-Jährigen waren seit Januar im Rahmen eines Sportprojektes in der Hansestadt und sollten eigentlich am Sonntag den Heimflug nach Nigeria antreten. „Das hat mich total sprachlos gemacht“, sagte Muritala Awolola, Gründer des Pan-Afrikanischen Kulturvereins in Bremen, der die Reise der fußballbegeisterten Mädchen in die Hansestadt organisiert hat. Er verstehe nicht, dass sie so einfach abgehauen sind. „Wir haben doch alles Gute für sie getan.“

Auch der Fußballtrainer der Mädchen in Bremen, Sascha Mahler, hat keine Erklärung. Sie hätten zwar öfter gesagt, sie würden gern hierbleiben und studieren oder arbeiten, sagte Mahler am Montag der Nachrichtenagentur dpa. „Aber wir haben nie gedacht, dass sie abhauen“, sagte Mahler, Trainer der 1. Damen bei TuS Komet Arsten, mit denen die Nigerianerinnen trainierten. Zwei der Mädchen hätten bei zwei seiner Spielerinnen gewohnt. Die seien auch völlig überrascht gewesen. „Wir hoffen, dass ihnen nichts passiert ist.“

In Nigeria hatten Extremisten Mitte April über 200 Schülerinnen entführt, von ihnen fehlt trotz intensiver Suche auch mit internationaler Hilfe bisher jede Spur. Das Land wird seit Jahren von der islamistischen Gruppe Boko Haram terrorisiert. Die in Bremen verschwundenen Mädchen stammen nach Angaben von Awolola aus dem Westen Nigerias. „Dort sind sie nicht von Boko Haram bedroht. Davor hatten sie auch keine Angst.“ Das könne nicht der Grund für ihr Verschwinden sein, meinte Awolola.

Mahler glaubt, dass die Mädchen nicht spontan gehandelt, sondern ihr Verschwinden geplant haben. „Die haben die Hausschlüssel bei ihren Gasteltern, ihre Monatskarte für die Straßenbahn dazu gelegt und ihre Facebook-Einträge gelöscht“, sagte Mahler. Er hoffe, dass sie sich nicht irgendwelchen dubiosen Leuten angeschlossen haben, die sie kennengelernt haben. „Ich wünsche mir, dass sie sich bei mir melden, meine Kontaktdaten haben sie alle.“ Er möchte nur wissen, dass es ihnen gut geht. Auch Awolola vermutet, dass jemand den Mädchen Hilfe zugesagt habe. Die Fußballspielerinnen waren schon 2013 für zweimal drei Wochen in Bremen.

Die Bremer Polizei hatte am Montagnachmittag noch keine Hinweise auf den Aufenthaltsort der fünf vermissten Mädchen. Am Samstag waren die Mädchen nach einem Fußballturnier des Pan-Afrikanischen Kulturvereins von einem Betreuer in der Bremer Innenstadt abgesetzt worden, weil sie vor dem Rückflug noch ein bisschen shoppen wollten. Als sie in der Nacht nicht bei ihren Gasteltern zurück waren, erstatteten diese Vermisstenanzeige. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet
Herbststurm: „Ignatz“ rast auf Bremer Freimarkt zu

Herbststurm: „Ignatz“ rast auf Bremer Freimarkt zu

Herbststurm: „Ignatz“ rast auf Bremer Freimarkt zu
Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Kommentare