Der Frühling naht

Frühlingsfarben und Osterhasen in der Botanika

+

Bremen - Osterhasen, Küken und Azaleen in voller Blütenpracht – der Frühling lässt sein vielzitiertes blaues Band im grünen Wissenschaftscenter Botanika (Horn, Rhododendronpark) tüchtig flattern. Am Sonnabend, 10. März, beginnen dort die traditionellen Frühjahrsausstellungen.

Bis zum 22. April sind dann wieder verschiedene Kaninchenrassen und kleine Küken zu sehen. „Mit etwas Glück können die Besucher sogar miterleben, wie sich ein Küken aus seinem Ei schält“, so eine Sprecherin. Und dann ist da ja noch die Azaleenblüte in ihrer ganzen Farbenpracht! „Vereint unter einem Dach finden sich liebevoll angelegte Beete, die das Farben- und Formenspektrum der Azaleenblüte abbilden, während nur wenige Schritte weiter ein bunter Haufen aus unterschiedlichen Kaninchenrassen umherhoppelt“, heißt es weiter. 

Und: „Die Mümmelmänner sind umgeben von einem bunten Meer aus Blüten in den Farben Weiß, Zartrosa, knallig Pink und leuchtend Rot.“ Beim „Frühlingszauber mit Azaleen“ sind Züchtungen aus verschiedenen Ländern zu sehen.

kuz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Schwere Verbrennungen: Kleinkind tritt in unzureichend gelöschte Grillkohle

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Feuer auf Bremer Mülldeponie unter Kontrolle

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.