Früher war mehr Lametta

Bremer Museen öffnen am 2. Weihnachtstag

+
Zahlreiche „Blaue Himmelsfalter“ flattern durch die Schmetterlingsausstellung in der Botanika.

Bremen - Weihnachten – jede Menge Stunden im Familienkreis. Gänsekeule, vegane Bratwurst, schwerer Rotwein, Klaben – Stress ist programmiert. Da ist es angesagt, mal das traute Heim zu verlassen. Und zumindest am 2.  Weihnachtstag haben fast alle Museen und so weiter geöffnet.

Früher war mehr Lametta. In den Jahren nach 1968 zum Beispiel. Und schon ist der Übergang ins Focke-Museum geglückt – in die aktuelle Sonderausstellung „Protest+Neuanfang. Bremen nach ‘68“. Das Museum an der Schwachhauser Heerstraße 240 hat am 2. Weihnachtstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Und um 15 Uhr knöpft sich der Kabarettist Pago Balke unter dem Motto „Brem bliwt Brem!“ die Bremer Geschichte „op platt“ vor. Auch an Neujahr (Montag, 1. Januar) öffnet das Focke-Museum von 14 bis 18 Uhr. Um 15 und 16 Uhr gibt es kostenfreie Kurzführungen durch die Sonderausstellung.

Weiter geht’s – ins Übersee-Museum am Bahnhofsplatz. Das zeigt derzeit eine große Japan-Ausstellung. Und öffnet am 1. Weihnachstag und an Neujahr von 14 bis 18 Uhr sowie am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr seine Pforten.

Kunsthalle nur Heiligabend geschlossen

Die Kunsthalle (Am Wall 207) bleibt nur an Heiligabend geschlossen. Am 1.  Weihnachtstag zeigt das Haus seine Max-Beckmann-Schau „Welttheater“ von 12  bis 18 Uhr, am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr, an Silvester von 10 bis 15 Uhr und an Neujahr von 12 bis 18 Uhr. 

Das Wilhelm Wagenfeld Haus (Am Wall 209) gegenüber der Kunsthalle hat an beiden Weihnachtstagen von 12  bis 18 Uhr und an Neujahr von 13 bis 17 Uhr geöffnet. „Derzeit ist die Ausstellung Welt aus Glas. Transparentes Design“ zu sehen. Das Gerhard-Marcks-Haus (Am Wall 208) zeigt am 25. und 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr und am 1.  Januar von 13 bis 18  Uhr seine aktuelle Ausstellung „Wege aus dem Bauhaus: Gerhard Marcks und seine Freunde“.

Das Hafenmuseum im Speicher XI in der Überseestadt sowie das Sammlermuseum und das Kek-Kindermuseum in der Weserburg auf dem Teerhof öffnen jeweils am 2.  Feiertag von 11 bis 18 Uhr, die Botanika im Rhododendronpark bleibt nur an Heiligabend und Silvester geschlossen. An den Feiertagen hat das Entdeckerzentrum von 10 bis 18  Uhr geöffnet.

Wissenschaft oder Kaffeeklatsch?

Das Universum (Wiener Straße) empfängt seine Besucher am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr, an Silvester von 10 bis 15 Uhr und an Neujahr von 12 bis 18 Uhr.

Die „Kulturambulanz“ lädt für 26. Dezember, 16 Uhr, zu einem weihnachtlichen Kaffeeklatsch ins „Haus im Park“ auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Ost (Züricher Straße) ein, bei dem Ralf Knapp vom Bremer Kriminaltheater zu Kaffee und Kuchen die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens liest. Der Eintritt ist frei.

Im Theater am Goetheplatz sind am 1. Weihnachtstag das Musikdrama „Rusalka“ (18 Uhr) und die Weihnachts-Farce „Der Messias“ (18.30 Uhr, Kleines Haus), am 2. Feiertag „Tom Sawyer“ (10 Uhr), Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“ (18 Uhr) und letztmals „Väter und Söhne“ (18.30 Uhr, Kleines Haus) zu sehen.

Auch Erfrischungen sind möglich: Das Westbad in Walle öffnet am 2. Feiertag von 10 bis 15 Uhr und an Neujahr von 12 bis 18 Uhr und das Südbad in der Neustadt am 1. Feiertag von 10  bis 18 Uhr.

Im „Paradice“ in Walle ist am 25. Dezember und am 1.  Januar von 14 bis 18 Uhr und am 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr Eiszeit.

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Kommentare