„Candyland“ und jede Menge Musik

Freimarkt: Halle 7 mit neuem Aufbau

+
Freimarktzeit – Zeit für Sause und Krause: Auch in diesem Jahr will Mickie Krause mit seinen Schlagern in Bremen für Stimmung sorgen.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Theo Bührmann will frischen Wind. Er veranstaltet seit 2010 das Partyprogramm beim Freimarkt in der Halle 7. In diesem Jahr hat er einen neuen Partner hinzugeholt, die Event-Marketing-Agentur „Lite Life“. Die Neuerungen werden sofort ins Auge fallen.

„Die Halle bekommt einen neuen Aufbau. Die Bühne und der VIP-Bereich stehen woanders“, sagt Tobias Meisner, Geschäftsführer bei „Lite Life“. Eine Neuerung ist auch das „Candyland“. „Dort gibt es Streetfood, kreative Cocktails und auch eine Weinbar“, sagt Meisner. Im „Candyland“ befindet sich ein „Shot-Labor“, in dem kreative Alternativen zu Sambuca und Jägermeister entwickelt werden, so Meisner.

Ein frischer Wind weht auch durchs Programm. „Jeder Tag ist anders“, sagt Meisner. Am Freitag, 13. Oktober, kommt Evil Jared, Bassist bei der „Bloodhound Gang“, auf die Bühne und zeigt ein eigenes DJ-Entertainment-Programm. Einen Tag später wartet die „Livin Music Familiy“ auf die Gäste. „Die Band bestückt sich mit internationalen Sängern“, so Meisner. Wenn sie „Ain‘t nobody“ singe, „ist es fast, als hätte man Chaka Khan auf der Bühne“. Am Montag darauf gibt es die Studentennacht. Der Eintritt ist für alle Gäste frei.Dienstage sind wie Sonntage in dieser Saison Ruhetage in der Halle 7.

Am Mittwoch, 18. Oktober, dürfen sich die Besucher auf die „Königin von Mallorca“ freuen: Mia Julia kommt zur „Malle Nacht I“. Auch der auf Mallorca singende „Honk!“ („Hallo, Helmut“) ist zu Gast. Einen Tag später wird ein ganz anderes Publikum angesprochen. Es gibt Hip-Hop in der Halle 7 mit den „257ers“. Nicht wie bisher am Donnerstag, sondern am Freitag (20. Oktobe r) findet die „Krause Sause“ statt – natürlich mit Mickie Krause. Der folgende Sonnabend steht unter dem Namen „Smashing Saturday“. Zu Gast ist die Top-40-Band „Hearing Fall“. Montag darauf ist Gastro-Tag. Betriebe sind eingeladen. „Aber es darf auch jeder andere kommen“, sagen die Veranstalter.

Unter dem Motto „Yo I love oldschool“ präsentieren die Macher am25. Oktober eine „Oldschool-Blackmusic-Night“ mit Songs aus der Zeit von 1995 bis 2005. Einen Tag später findet die „Malle Nacht II“ statt. Stargäste sind Ikke Hüftgold und Lorenz Büffel. Am Freitag, 27. Oktober, lebt noch einmal die Vergangenheit auf: „Culture Beat“ („Mr. Vain“) ist Stargast auf der 90er-Party. „An dem Abend werden später nicht einfach nur 90er-Songs aufgelegt, sondern es werden auch die zugehörigen Videos gezeigt.

Am Abschluss-Sonnabend wartet ein besonderes Musik-Konzept auf die Besucher. Dabei tritt ein DJ zusammen mit Blasmusikern auf. Ebenfalls zuhören ist Bartek, Frontrapper der „Orsons“. An den meisten Abenden sorgt DJ Toddy für Stimmung. Er wird aber ergänzt durch Club DJs, die andere Geschmäcker bedienen.

Der alte VIP-Bereich „Bootshaus“ wird durch den „Club 7“ abgelöst. „Der Bereich befindet sich auf einer erhöhten Ebene direkt neben der Bühne. Es sind nur drei Meter Abstand zu Stars wie Mickie Krause und Mia Julia“, so Bührmann und Meisner. Für 77 Euro gibt es ein All-Inclusive-Angebot. Die VIP-Gäste haben einen eigenen Eingang, eine eigene Garderobe sowie Toiletten und eine Raucherlounge für sich.

Wie im vergangenen Jahr, dürfen Taschen bis zu einer Größe von DIN A4 mit in die Halle genommen werden, alle größeren Taschen müssen draußen bleiben. Die Halle 7 öffnet während des Freimarktes jeweils um 21 Uhr. Eintritt: sechs Euro. Weitere Infos und das komplette Programm sind im Internet zu finden.

www.halle-7.de.

Drittes Party-Wochenende auf dem Freimarkt - Freitag in Halle 7

Mickie Krause bringt die Halle 7 zum Beben

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare