Hoher Takt bis in die Nacht

BSAG erweitert Angebot: „Schnell, sicher und bequem“ zum Freimarkt

+

Rund vier Millionen Gästen werden auch in diesem Jahr auf dem Bremer Freimarkt erwartet. Damit alle Gäste das größte Volksfest im Norden „schnell, sicher und bequem“ erreichen können, erweitert die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) vom 13. bis zum 29. Oktober ihr Angebot auf Schiene und Straße.

Auf einigen Linien bietet die BSAG zusätzliche Fahrten an. Dabei wird sonnabends der Zehn-Minuten-Takt auf den Linien 1, 4, 10, 24, 25 und 26 über 19.30 Uhr hinaus ausgedehnt. Sonntags verkehren die Linien am Nachmittag bis etwa 20 Uhr im Zehn-Minuten-Takt.

Die Linie 6 fährt an den Freimarkt-Wochenenden in den Nächten von freitags auf sonnabends sowie von sonnabends auf sonntags um 0.30 Uhr ab Hauptbahnhof abweichend bis Universität-Nord.

Während des Freimarkt-Umzugs am Sonnabend, 21. Oktober, gilt tagsüber auf allen Linien, welche die Innenstadt oder Neustadt befahren, ein Sonderfahrplan mit Umleitungen.

Ergänzt wird dieses Angebot von den Linien des Verkehrsverbunds Bremen/ Niedersachsen (VBN).

P+R-Ticket in der Linie 6 verfügbar

In der Freimarktszeit verkauft die BSAG in den Fahrzeugen der Linie 6 wieder das P+R-Ticket über die Ticketautomaten (unter „SonderTickets“). Das Ticket ist gültig für die Hin- und Rückfahrt zwischen Universität und Messe-Zentrum/Blumenthalstraße und kann von den Fahrgästen an jeder Haltestelle auf diesem Streckenabschnitt erworben werden. 

Das Ticket kostet 3,50 Euro und ist montags bis freitags ab 13 Uhr, sonnabends und sonntags ganztägig für einen Erwachsenen gültig. Kinder unter 15 Jahren können auf dem Ticket kostenlos mitfahren. Die Parkplätze an der Universität stehen den Fahrgästen ab 13 Uhr kostenlos zur Verfügung.

BSAG-Nachtlinien wie gewohnt unterwegs

Die BSAG-Nachtlinien N1, N3, N4, N5, N7, N9 und N10 verkehren an den Freimarkt-Wochenenden (Nächte von Freitag auf Sonnabend und Nächte von Sonnabend auf Sonntag) wie gewohnt. Das heißt: bis um 1.30 Uhr halbstündlich ab Bremen Hauptbahnhof und dann stündlich bis 4.30 Uhr am Sonnabendmorgen beziehungsweise bis 6.30 Uhr am Sonntagmorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Millionenschaden bei Crash von zwei Güterzügen in Cuxhaven

Fotostrecke: Urteil um Polizeikostenerstattung

Fotostrecke: Urteil um Polizeikostenerstattung

Die Queen besucht die London Fashion Week

Die Queen besucht die London Fashion Week

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Überfall in Walle: Unbekannter bedroht 38-Jährige mit Schusswaffe

Überfall in Walle: Unbekannter bedroht 38-Jährige mit Schusswaffe

Kommentare