Frau durch Schwefelsäure verletzt

+
In der Bremer Überseestadt hat sich eine Frau mit Schwefelsäure verletzt. Es gab einen großen Einsatz für die Feuerwehr.

Bremen. Eine 44 Jahre alte Frau hat sich heute in einer Schnapsbrennerei in der Bremer Überseestadt mit Schwefelsäure verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr war der Mitarbeiterin ein Gefäß mit der Flüssigkeit, die zum Reinigen benutzt wird, aus den Händen gerutscht. Fünf Prozent ihrer Körperfläche wurden mit der gefährlichen Säure kontaminiert. Neben Notarzt und Rettungswagen war die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und rund 20 Beamten vor Ort. Die Frau kam in eine Klinik. Die Feuerwehr beseitigte im Gefahrguteinsatz die Schwefelsäure in dem Raum. gn

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare