Gewoba-City-Triathlon in Bremen

1 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
2 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
3 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
4 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
5 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
6 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
7 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern
8 von 68
Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern

Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren – der Triathlon verlangt viel von den Sportlern. Das Wasser im Europahafen ist wärmer als 22 Grad, deshalb muss ohne Neoprenanzüge geschwommen werden.

Die Teilnehmer des „Olympic Triathlon“ (1.500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) stört das zumeist nicht. Sie starten in zwei Gruppen. Das Feld zieht sich weit auseinander. Raus aus dem Wasser: Die Sportler laufen zum Wechselbereich mit den Fahrrädern. Dahinter wird es manchmal eng auf der Straße, Radler am Anfang der ersten Runde treffen auf andere, die bereits in die zweite Runde gehen. 

Derweil werden bereits Goldmedaillen an Sportler verschiedener Altersgruppen bei den in die Veranstaltung integrierten Deutschen Meisterschaften verliehen. Nils Huckschlag (18) aus Bad Arolsen in der Nähe von Kassel hat Gold geholt. Genauso: Inga Hintze (38) aus Lohne. Mit 85 Jahren ist Alfred Hintzmann ältester Teilnehmer und als einziger in der Altersklasse dabei. Das gibt Gold. Für die Läufer beim „Olympic Triathlon“ gibt es Wasser. Während die ersten ins Ziel kommen, wird es am Wassereinstieg voll: Der „Volkstriathlon“ und der Staffeltriathlon stehen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume darf man nicht einfach fällen - selbst wenn sie auf dem eigenen Grundstück stehen. Wer dennoch zur Säge greifen will, sollte sich im Vorfeld …
Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Auf den Valentinstag fiel das Wintervergnügen in diesem Jahr. Das Organisationsteam des gastgebenden Landwirtschaftlichen Vereins hatte die …
„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Vom 13. bis 23. Februar steigt die Biathlon-WM 2020 in Antholz. chiemgau24.de zeigt die schönsten Bilder der Titelkämpfe.
Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

Relaxen auf Ledersesseln:  „Cinemaxx“ saniert Kino am Hauptbahnhof

Relaxen auf Ledersesseln:  „Cinemaxx“ saniert Kino am Hauptbahnhof

CineStar feiert Wiedereröffnung: Vergünstigte Kinotickets zum Neustart

CineStar feiert Wiedereröffnung: Vergünstigte Kinotickets zum Neustart

Beethoven-Sause im Sendesaal

Beethoven-Sause im Sendesaal

Kommentare