Breminale am Samstag

1 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
2 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
3 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
4 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
5 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
6 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
7 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.
8 von 9
Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis 21 Uhr geschlossen bleiben.

Auch am vierten Tag der Breminale strömten die Besucher zum Deich. Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes  bis 21 Uhr geschlossen bleiben.

Nach vier Tagen Breminale bilanziert die Polizei einen bislang friedlichen Verlauf der Kulturveranstaltung in entspannter Atmosphäre. Die Polizei ist rund um die Breminale mit uniformierten und zivilen Kräften im Einsatz.

Das Hauptaugenmerk lag wie bei solchen Großveranstaltungen üblich auf der Verhinderung von Diebstahls-, Körperverletzungs- und Sexualdelikten. Das Konzept griff: Die Polizei registrierte bisher nur wenige Diebstahlsdelikte, Körperverletzungsdelikte und keine Sexualdelikte. Daneben stellten die Einsatzkräfte zehn Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Darüber hinaus leisteten die Polizisten typische Hilfeleistungen (z.B. vermisste und wiedergefundene Kinder). Mehrfach mussten Schwimmer angesprochen werden, die in der Weser aufgrund der Hitze eine Abkühlung suchten. Hier ist das Baden aufgrund der starken Strömung und des Schiffsverkehr zu gefährlich und untersagt. Gut beschäftigt war auch der Sanitätsdienst, insbesondere auch aufgrund der Wetterlage. Viele Besucher erlitten Kreislaufprobleme, Insektenstiche oder traten in Glasscherben. Am Samstag mussten die Veranstaltungszelte aufgrund einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes besonders gesichert und bis 21 Uhr für den Besucherverkehr geschlossen werden.

Während der Veranstaltungstage standen der Veranstalter, der private Sicherheitsdienst und die Polizei im ständigen Kontakt. Dies und die gute Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen, Künstlern und Standbetreibern trugen bislang zu einer friedlichen Breminale bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Tag drei beim Kirchdorfer Herbstmarkt: Erst spät kommen die Besucher, dafür dann aber reichlich, um Budengasse, Fahrgeschäfte, Musikzelte und …
Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Rund 1.600 Schüler aus dem gesamten Landkreis informierten sich bei der 16. Ausbildungsmesse der Berufsbildenden Schulen Rotenburg an 90 Ständen an …
16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt am Samstag

Leude, Leude, Leude - Tag eins beim Kirchdorfer Herbstmarkt mit Eröffnung, Budengasse, Karussells, Gewerbeschau - lasst euch einstimmen auf das bunte …
Kirchdorfer Herbstmarkt am Samstag

Rekruten treten zum feierlichen Gelöbnis an

240 Rekruten aus Rotenburg und Seedorf sind am Dienstag zum feierlichen Gelöbnis auf dem Rotenburger Pferdemarkt angetreten. Rund 1000 Besucher …
Rekruten treten zum feierlichen Gelöbnis an

Meistgelesene Artikel

Clan-Boss Ibrahim Miri bleibt in Abschiebehaft - Amtsgericht lehnt Beschwerde ab

Clan-Boss Ibrahim Miri bleibt in Abschiebehaft - Amtsgericht lehnt Beschwerde ab

Bremens Zentrale für linke Revolutionäre: Die „Lila Eule“ wird 60

Bremens Zentrale für linke Revolutionäre: Die „Lila Eule“ wird 60

Prostituiertenmorde bei „Aktenzeichen XY“: Polizei geht neuen Hinweisen nach

Prostituiertenmorde bei „Aktenzeichen XY“: Polizei geht neuen Hinweisen nach

Iron Maiden kommt im Juni 2020 nach Bremen: Tickets verfügbar

Iron Maiden kommt im Juni 2020 nach Bremen: Tickets verfügbar

Kommentare