Golf durchbricht Gartenzaun in Bremen

1 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
2 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
3 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
4 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
5 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
6 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
7 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.
8 von 15
Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.

Ein vermeindlicher Schwächeanfall sorgt für Großeinsatz der Polizei. Heute gegen 12 Uhr Uhr erlitt ein Autofahrer vermutlich einen Schwächanfall am Steuer seines Golf 4, er durchbrach einen Gartenzaun und kam letztendlich an einer Scheune zum stehen. Der Fahrer musste vom Notarzt reanimiert werden. Da aufgebrachte Familienangehörige die ganze Situation so emotional nahmen und sich an der Unfallstelle zusammenrotteten wurden zusätzliche Polizeikräfte alarmiert. Letztendlich konnten gute 20 Beamte die Situation beruhigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé macht Spaß am Samstagnachmittag, auch wenn der Regen ein bisschen die Stimmung trübt. Michelle, Pietro Lombardi, Eloy de Jong und Michael …
Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

„Summer in the City“ - die Party mit „Shy Marona“

Bei der dritten Ausgabe des „Summer in the City“ im Jahr 2019 spielten das Wetter und die Band „Shy Marona“ den Besuchern und Veranstaltern …
„Summer in the City“ - die Party mit „Shy Marona“

Abschluss des Jungschützencamps des NSSV an der Heidmarkhalle

Voll des Lobes war „Heini“ Wussow, der Leiter des Jungschützencamps des NSSV, zum Abschluss dieses 49. Zeltlagers an der Heidmarkhalle in Bad …
Abschluss des Jungschützencamps des NSSV an der Heidmarkhalle

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Am Samstagnachmittag hat Werder Bremen in einem Blitzturnier in Lohne vor rund 4.000 Zuschauern gegen den VfL Osnabrück und den 1. FC Köln getestet.
Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Bremen-Olé im Ticker: 12.000 Besucher feiern bei Regen und Sonnenschein

Bremen-Olé im Ticker: 12.000 Besucher feiern bei Regen und Sonnenschein

Teilweise altersschwach: Lesumbrücke der A27 bleibt teilgesperrt

Teilweise altersschwach: Lesumbrücke der A27 bleibt teilgesperrt

Geschichten von der Großwerft

Geschichten von der Großwerft

A1-Anschluss Arsten gesperrt: Arbeit in vier Abschnitten vor Vollendung

A1-Anschluss Arsten gesperrt: Arbeit in vier Abschnitten vor Vollendung

Kommentare