133 Passagiere in Sicherheit

Bremen: Flugzeug fängt kurz nach Start Feuer

Bremen - Nachdem am Freitagabend ein Flugzeug in Bremen abgehoben war, fing sein Triebwerk Feuer, wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Hannover mitteilt. 

Gegen 22.20 Uhr war der Germania-Airbus A 321 von Bremen nach Adana (Türkei) gestartet. 133 Passagiere waren an Bord der Maschine. Nur kurze Zeit später musste das Flugzeug umdrehen: Ein Triebwerk hatte Feuer gefangen. 

Der Airbus landete auf dem Flughafen Bremen. Keiner der Passagiere wurde verletzt, wie die Bundespolizei auf Anfrage mitteilt. Die Reisenden seien anschließend in Hotels untergebracht worden. 

Die Gründe für den Brand hat die Fluggesellschaft am Sonntag bekannt gegeben.

evo

Rubriklistenbild: © imago

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

"Lili" wechselt nach Holland

"Lili" wechselt nach Holland

Bremen will zwei Gefährder abschieben 

Bremen will zwei Gefährder abschieben 

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

Kommentare