133 Passagiere in Sicherheit

Bremen: Flugzeug fängt kurz nach Start Feuer

Bremen - Nachdem am Freitagabend ein Flugzeug in Bremen abgehoben war, fing sein Triebwerk Feuer, wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Hannover mitteilt. 

Gegen 22.20 Uhr war der Germania-Airbus A 321 von Bremen nach Adana (Türkei) gestartet. 133 Passagiere waren an Bord der Maschine. Nur kurze Zeit später musste das Flugzeug umdrehen: Ein Triebwerk hatte Feuer gefangen. 

Der Airbus landete auf dem Flughafen Bremen. Keiner der Passagiere wurde verletzt, wie die Bundespolizei auf Anfrage mitteilt. Die Reisenden seien anschließend in Hotels untergebracht worden. 

Die Gründe für den Brand hat die Fluggesellschaft am Sonntag bekannt gegeben.

evo

Rubriklistenbild: © imago

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

31-Jährige greift 19-Jährige aus Eifersucht an 

31-Jährige greift 19-Jährige aus Eifersucht an 

Kinder spielen am Bahnstrommast - Bundespolizei rückt an 

Kinder spielen am Bahnstrommast - Bundespolizei rückt an 

Nachtwanderer aus Bremen und Stuhr: „Ihr lebt Zivilcourage“

Nachtwanderer aus Bremen und Stuhr: „Ihr lebt Zivilcourage“

Grüne setzen auf starken Rechtsstaat

Grüne setzen auf starken Rechtsstaat

Kommentare