Fit über den Wolken: Mit diesen Übungen meistern Sie eine lange Flugreise

+
Eine lange Flugreise belastet Ihren Körper. Mit unseren Tipps bleiben Sie an Bord in Bewegung und kommen fit an Ihrem Ziel an.

Heben Sie im Flugzeug endlich Richtung Urlaub ab, steigt die Vorfreude ins Unermessliche. Lassen Sie sich durch eine anstehende lange Flugreise inklusive eingeschränkter Bewegungsfreiheit in der Kabine nicht davon abbringen. Mit unseren leichten Übungen bleiben Sie fit an Bord.

Aktiv statt passiv: Wohlfühlen auf einer langen Flugreise 

Steigen Sie in die Maschine ein, ohne an die lange Flugreise zu denken, die vor Ihnen liegt. Zwar ist jetzt Sitzfleisch gefragt, aber mit etwas Eigeninitiative vergeht die Zeit bis zur Landung schnell. Sorgen Sie dafür, dass Sie sich an Bord wohlfühlen und entspannter fliegen, indem Sie:

  • bequeme Kleidung tragen, 
  • Kosmetika wie Deodorants oder Cremes im Handgepäck verstauen, 
  • Bücher, MP3-Player oder Ihr Tablet griffbereit haben, 
  • bei Bedarf ein Nackenkissen nutzen.

Da in Flugzeugkabinen maximal 20 Prozent Luftfeuchtigkeit herrscht, trocknen Ihre Haut und die Schleimhäute schnell aus. Mit einer Hautcreme oder einem feuchten Tuch wirken Sie der Dehydration entgegen. Achten Sie darauf, viel zu trinken – am besten klares Wasser oder Säfte. Vermeiden Sie heiße Getränke wie Kaffee oder Tee. Diese entwässern den Körper zusätzlich. Gleiches gilt für Alkohol, der aufgrund der Flughöhe auch schneller zu Kopf steigt. Entscheiden Sie sich beim Essen für leicht verdauliche Speisen. So verringern Sie die körperliche Belastung.

Übungen für den Oberkörper 

Während Ihrer langen Flugreise helfen Ihnen einfache Übungen, fit zu bleiben. Entspannen Sie Ihren Oberkörper, indem Sie Ihren Bauch einziehen und sich langsam nach vorne beugen. Führen Sie dabei Ihre Hände entlang der Schienbeine zu den Knöcheln. Verharren Sie 15 Sekunden lang in dieser Stellung und bewegen Sie sich dann langsam wieder nach oben. 

Ebenfalls effektiv: Strecken Sie Ihre Arme aus. Verschränken Sie die Finger ineinander und drücken Sie die Handflächen in Richtung Kabinendecke. Halten Sie die Arme gerade und den Kopf aufrecht. Umfassen Sie mit Ihrer rechten Hand das linke Handgelenk und ziehen Sie es langsam nach rechts. Bleiben Sie 15 Sekunden in dieser Position und wechseln Sie danach die Hand. 

Wichtig: Lassen Sie ab und zu für ein paar Sekunden die Schultern kreisen. Setzen Sie sich dazu aufrecht hin und ziehen Sie Ihre Schultern hoch zu den Ohren. Bleiben Sie einige Sekunden in dieser Stellung und schließen Sie die Augen. Atmen Sie tief aus und bewegen Sie dann Ihre Schultern in einer weichen, drehenden Bewegung nach vorne, nach unten und wieder nach hinten

Um Ihren Nacken zu entspannen, lassen Sie Ihren Kopf auf die rechte Schulter sinken. Rollen Sie anschließend Ihren Kopf nach vorne und zur linken Schulter. Bleiben Sie fünf Sekunden in jeder Position und wiederholen Sie die Übung fünfmal.

Übungen für den Unterkörper 

Achten Sie darauf, dass Ihre Beine und Füße auf einer langen Flugreise aktiv bleiben. Dazu stellen Sie Ihre Fersen auf den Boden und ziehen die Fußspitzen so weit wie möglich nach oben. Bleiben Sie 30 Sekunden in dieser Position. Dann ziehen Sie für die gleiche Zeitspanne Ihre Fersen hoch und lassen den Fußballen am Boden. Lassen Sie anschließend Ihre Fußgelenke einige Sekunden kreisen

Entlasten Sie Ihre Beine, indem Sie sich leicht nach vorne beugen. Falten Sie Ihre Hände vor dem Knie zusammen und ziehen Sie das Knie langsam an Ihre Brust. Halten Sie diese Position für 15 Sekunden und strecken Sie Ihr Knie danach dann wieder aus. Wiederholen Sie diese Übung zehnmal mit jedem Bein. 

Alternativ suchen Sie sich einen Ort, an dem Sie etwas Platz haben – zum Beispiel die Flugzeugtoilette. Stellen Sie Ihre Füße auseinander und bewegen Sie Ihre Hände an die Hüfte. Beugen Sie dann Ihre Beine – so, als wenn Sie sich auf einen Stuhl setzen. Verharren Sie kurz in dieser Stellung und strecken Sie Ihre Beine dann wieder durch. Mit dieser Übung sorgen Sie für eine regelmäßige Durchblutung Ihrer Gelenke. Sie werden sehen: Wenn Sie sich an Bord bewegen, kommen Sie fit an Ihrem Ziel an.

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare