Patrone im Handgepäck

Flughafen Bremen: Passagier hat scharfe Munition dabei

Bremen - Bei der Luftsicherheitskontrolle eines Fluges von Bremen nach Frankfurt haben Bundespolizisten eine scharfe 9-Millimeter-Patrone in der Geldbörse eines 42-jährigen Fluggastes gefunden.

Einen Nachweis, der ihn zum Besitz von Waffen oder Munition berechtigt, hatte der Mann nicht. Laut eigener Aussage habe der Passagier die Patrone im Portemonnaie vergessen. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die Patrone wurde sichergestellt. Der 42-Jährige bekommt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung von 600 Euro erhoben.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Kommentare