Bilanz am Bremen Airport

Neuzugang Sundair ist mit Start in Bremen zufrieden - und setzt auf Service

+
Dezente Farbgestaltung am Airbus A 320 der Sundair – bis auf den Punkt im Logo und die Enden der Tragflächen. Die mecklenburgische Fluglinie Sundair fliegt regelmäßig von Bremen aus Sonnenziele an.

Urlaubsflieger Sundair startet seit Ende August vom Flughafen Bremen. Die Fluggesellschaft freut sich auf neue Sonnenziele und will die Passagiere mit Qualität überzeugen.

Bremen - Die Germania-Pleite im Februar 2019 und der Teilrückzug von Ryanair kurz zuvor haben ein großes Loch in den Bremer Flugplan gerissen. Dafür siedelten sich inzwischen neue Fluggesellschaften am Neuenlander Feld an, darunter Sundair. Die Fluglinie aus Stralsund bedient in erster Linie Sonnenziele für Pauschalurlauber. Rund vier Monate sind seit dem Erstflug vergangen. Im Gespräch mit der Mediengruppe Kreiszeitung zieht Geschäftsführer Marcos Rossello eine Bilanz und gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Bremer Basis.

Sundair hebt seit gut vier Monaten von Bremen aus ab. Wie fällt Ihre erste Bilanz aus?

Wir sind sehr zufrieden mit unserer neuen Basis in Bremen. Wir bieten unseren Gästen ein attraktives Reiseprogramm mit tollen Zielen und ein sehr gutes Produkt. Das Feedback der Reisenden bestätigt uns darin, dass wir richtig gehandelt und uns für die Eröffnung der Basis in Bremen entschieden haben.

Sie konzentrieren sich im Winterflugplan auf die Kanaren und Ägypten. Welche Sonnenziele kommen bei den Bremer Fluggästen besonders gut an, welche haben noch Potenzial?

Im Winterflugplan fliegen wir derzeit nach Fuerteventura, Gran Canaria sowie nach Teneriffa auf den Kanarischen Inseln. In Ägypten steuern wir Hurghada sowie ab Februar auch Marsa Alam an. Eine eindeutige Tendenz können wir nicht sehen, da unsere Maschinen allesamt gut ausgelastet starten. Grundsätzlich freuen sich unsere Gäste darauf, im Winter in wärmere Regionen aufzubrechen.

Sundair tritt bei den Flugpreisen nicht in Konkurrenz zu Billigfliegern. Wie wollen Sie die Kunden überzeugen und an sich binden?

Unsere Kunden erhalten mit dem Kauf ihres Tickets je 20 Kilogramm Freigepäck zum Aufgeben sowie sechs Kilo Handgepäck. Darüber hinaus bieten wir den Gästen einen sehr guten Service sowie einen sicheren und pünktlichen Flug. Das bisherige Feedback unserer Gäste zeigt uns, dass wir gute Arbeit machen. Gleichzeitig spornt uns dies auch immer weiter an, unsere Qualität aufrecht zu erhalten und weiter zu verbessern. Unsere Kollegen am Boden und in der Luft geben täglich ihr Bestes, um unseren Gästen sehr guten Service anbieten zu können.

Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello ist mit dem Start am Bremer Airport zufrieden.

Welche neuen Flugziele nehmen Sie im Sommer 2020 ab Bremen ins Programm?

Wir fliegen im Sommer 2020 – wie auch schon im vergangenen Jahr – nach Antalya, Fuerteventura, Kreta, Rhodos und Palma de Mallorca. Neu im Flugplan ist die griechische Insel Kos.

Auf der Strecke Bremen–Mallorca haben Sie mit Ryanair und Eurowings gleich zwei Mitbewerber. Setzten Sie auf Pauschalurlauber oder auf kostenbewusste Individualtouristen?

Unser Hauptgeschäft liegt im Pauschalreisesegment. Hier arbeiten wir mit Schauinsland-Reisen (hält den Angaben zufolge 50 Prozent der Anteile an Sundair, d.  Red.), aber auch allen anderen Reiseveranstaltern gut zusammen. Von daher setzen wir klar auf Pauschalurlauber, sind allerdings auch für alle anderen Kunden über unsere Webseite buchbar.

Verfolgt Sundair weitere Ausbaupläne für die Basis Bremen? Wenn ja, welche?

Derzeit haben wir einen Airbus A 320 mit 174 Sitzplätzen in Bremen stationiert. Es bestehen vorerst keine weiteren Ausbaupläne für unsere Bremer Basis. Wir evaluieren jedoch kontinuierlich die Marktnachfrage und reagieren auf entsprechende Veränderungen.

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Alicante: Die spanische Stadt am Mittelmeer wird von Ryanair zweimal pro Woche angeflogen. © Institut für Tourismus in Spanien (TURESPANA)
Amsterdam: Die Metropole in den Niederlanden wird von Bremen aus bis zu dreimal täglich angeflogen. © Jan Wiewelhove
Antalya: Der türkische Urlaubsort hat in seiner Umgebung atemberaubende Naturschauspiele zu bieten. Sundair fliegt im November 2019 hin. © imago images/Panthermedia
Barcelona/Girona: Vom Flughafen Girona (nördlich von der Metropole gelegen) sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt gut zu erreichen. Ryanair fliegt mittwochs und sonntags hin. © Institut für Tourismus in Spanien (TURESPANA)
Danzig: Die polnische Metropole bietet wunderschöne Altstadt. Auch ein Ausflug zum Seebad Sopot (Foto) lohnt sich. © imago images/Zuma Press
Faro: An die Algarve geht es von Bremen aus mit Ryanair. Der Süden Portugals hat neben langen Stränden auch viele historische Stätten zu bieten. © visitalgarve.pt
Frankfurt: Die Mainmetropole wird mehrmals täglich von Lufthansa angeflogen. © Visit Frankfurt/Holger Ullmann
Fuerteventura: Wer dem Winter entfliehen möchte, ist auf den Kanaren richtig. Der Carrier Sundair bietet im Winter bis zu zwei Flüge pro Woche an. © Institut für Tourismus in Spanien (TURESPANA)
Gran Canaria: Sandwüste so weit das Auge reicht, hat die Insel Gran Canaria zu bieten. Sundair fliegt sonntags hin und her. © Institut für Tourismus in Spanien (TURESPANA)
Hurghada: Der ägyptische Touristenort hat ein beeindruckendes Tauchrevier zu bieten. Sundair hat diese Verbindung im Programm. © imago images/Westend 61
Istanbul: Die Millionenmetropole am Bosporus hat viel mehr als die Hagia Sophia (Bild) zu bieten. Turkish Airlines fliegt täglich zwischen Bremen und Istanbul.  © imago images/Robert Harding
Kiew: Die Hauptstadt der Ukraine ist im Programm der ungarischen Fluglinie Wizzair. Dienstags und samstags geht es abends ab Bremen los. © imago images/Ukrinform
London: Die pulsierende Metropole in England wird von Ryanair bedient - mehrmals wöchentlich. © dpa/PA Wire/Kirsty O'Connor
Mailand/Bergamo: Wer hat Lust auf einen Kurztrip in den Norden Italiens? In weniger als zwei Stunden seid ihr von Bremen mit Ryanair dort. © imago images/Westend61
Malaga: Viva Espana - Ryanair verbindet die Hansestadt mit Malaga. © Institut für Touri smus in Spanien (TURESPANA)
Mallorca: Die Baleareninsel ist und bleibt bei deutschen Touristen beliebt. Ryanair und Eurowings bieten zahlreiche Verbindungen im Winterflugplan 2019/2020 an. © dpa/Clara Margais
Marsa Alam: Wer es wärmer mag, ist in Ägypten genau richtig. Sundair fliegt im Februar und März 2020 wöchentlich nach Marsa Alam. © imago images/Schoening
Masuren (Polen): Idyllische Landschaften haben die masurischen Seen zu bieten. Mittwochs und sonntags fliegt Wizzair vom Neuenlander Feld. © imago images/All Over MEV
München: Die Hauptstadt Bayerns hat viel zu bieten. Vom Marienplatz bis Englischer Garten - seht selbst. Lufthansa fliegt mehrmals täglich rüber. © München Tourismus/Jörg Lutz
Paris: Frankreichs Hauptstadt ist eine Attraktion an sich. Air France nutzt Bremen als Zubringer zum eigenen Drehkreuz. Bis zu zwei Flüge täglich gehen nach Paris. © Paris Tourist Office/Marc Bertrand
Porto: Diese Stadt verbindet Moderne mit Tradition. In der Hauptstadt des Portweins können Besucher viel erleben. Dienstags und samstags hat Ryanair die Strecke im Angebot. © Associacao de Turismo do Porto e Norte
Riga: Die lettische Hauptstadt hat nicht nur eine Kopie der Bremer Stadtmusikanten zu bieten. Lasst euch im Winter verzaubern. Ryanair bedient die Strecke dreimal wöchentlich. © imago images/Westend61
Skopje: Wizzair fliegt montags und freitags nach Nordmazedonien. © imago images/Gerhard Leber
Stuttgart: Die Schwaben-Metropole ist für eine Wochenendreise ein ideales Ziel. Erreichbar ist Stuttgart mit Eurowings. © Stuttgart Marketing GmbH/Werner Dieterich
Teneriffa: Der Vulkan „Pico del Teíde“ ist nur eine Sehenswürdigkeit der Insel. Ein Flug pro Woche (Mittwochs) bietet Sundair an.  © Institut für Tourismus in Spanien (TURESPANA)
Toulouse: Südfrankreich hat im Winter nicht nur mildes Klima zu bieten. Die Strecke wird von British Airways jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag angeboten. © imago images/Westend61
Vilnius: Malerische Gassen und Landschaften drumherum hat Vilnius zu bieten. Das Baltikum ist dank Ryanair leicht erreichbar. © imago images/Xinhua
Wien: Prater, Schloss Schönbrunn und vieles mehr - Österreichs Millionenstadt ist immer eine Reise wert. Wizzair pendelt zwischen Wien und Bremen hin und her. © Jan Wiewelhove
Zürich: Täglich fliegt Swiss von Bremen in die Schweiz. Von dort kann das weltweite Swiss-Netzwerk genutzt werden. © Zürich Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

Oaxaca kennen (fast) nur die Mexikaner

Oaxaca kennen (fast) nur die Mexikaner

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

Gold und Dramatik

Gold und Dramatik

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

Kommentare