Flüchtlinge ziehen in Bremer Kirche um

+
Flüchtlinge ziehen in Bremer Kirche um. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Bremen - Rund 40 Flüchtlinge werden am Donnerstag in eine katholische Kirche in Bremen umziehen. Diese soll für ein Jahr zur Notunterkunft werden.

"Wir haben Wert daraufgelegt, dass die Flüchtlinge vorab informiert werden, dass sie in eine Kirche ziehen. Keiner soll gegen seinen Willen verlegt werden", sagte die Sprecherin des katholischen Gemeindeverbands, Martina Höhns, am Mittwoch. Die Caritas wird die Unterkunft betreiben. Sie hat in den vergangenen Wochen die Kirchenbänke rausräumen lassen, den Altar abgedeckt und Toiletten- und Duschcontainer aufgestellt. Die Gemeinde wird stattdessen einen Raum im Gemeindehaus für ihre Gottesdienste nutzen.

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Kommentare