Flüchtlinge ziehen in Bremer Kirche um

+
Flüchtlinge ziehen in Bremer Kirche um. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Bremen - Rund 40 Flüchtlinge werden am Donnerstag in eine katholische Kirche in Bremen umziehen. Diese soll für ein Jahr zur Notunterkunft werden.

"Wir haben Wert daraufgelegt, dass die Flüchtlinge vorab informiert werden, dass sie in eine Kirche ziehen. Keiner soll gegen seinen Willen verlegt werden", sagte die Sprecherin des katholischen Gemeindeverbands, Martina Höhns, am Mittwoch. Die Caritas wird die Unterkunft betreiben. Sie hat in den vergangenen Wochen die Kirchenbänke rausräumen lassen, den Altar abgedeckt und Toiletten- und Duschcontainer aufgestellt. Die Gemeinde wird stattdessen einen Raum im Gemeindehaus für ihre Gottesdienste nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

982. Bremer Freimarkt startet mit 327 Schaustellern

982. Bremer Freimarkt startet mit 327 Schaustellern

Kommentare