Treffen in Bremen

Flüchtlinge Thema bei SPD-Innenministern

+
Ulrich Mäurer

Bremen - Die SPD-Innenminister und -senatoren aus neun Bundesländern beschäftigen sich bei ihrem Treffen in Bremen mit der Lage der Flüchtlinge in Deutschland.

Bis Ende März seien bereits mehr als 80 000 Asylanträge gestellt worden, sagte Bremens Ressortchef Ulrich Mäurer (SPD) vor Beginn der Tagung am Montag. „Diese Entwicklung sprengt alle Erwartungen und darauf müssen wir eingehen.“ Die Kommunen seien extrem belastet.

In Bremen sei das Problem der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge groß. Mehr Geld von Bund sei ein Thema. „Aber im Bereich der Jugendlichen ist unser zentrales Anliegen, dass sie verteilt werden.“ Es könne nicht angehen, dass Bremen mehr Jugendliche aufgenommen habe als die neuen Bundesländer zusammen. „Ich glaube, dass wir da in einem großen Konsens auseinandergehen werden, das wird insgesamt als absolut unfair empfunden“, sagte Mäurer.

Die weiteren Teilnehmer der Tagung kommen aus Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen.

dpa

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

So gefährlich sind Rippen-Verletzungen 

Meistgelesene Artikel

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

DJ Toddy und Mickie Krause geben in den Sixdays-Nächten ordentlich Gas

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Per Haftbefehl gesucht: Polizei nimmt 26-Jährigen am Bahnhof fest

Kommentare