Einsatz in Bremen

Tier auf Reihenhausdach: Feuerwehr rettet Hündin

Bremen - Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach? Nun, kein Vogel, sondern ein Hund saß in der Osterlinger Straße (Walle) auf dem Dach eines Reihenhauses.

Das meldete eine Hundehalterin am Donnerstag gegen 7 Uhr der Feuerwehr, wie ein Sprecher am Freitag berichtete. Der Frau sei bekannt gewesen, dass „in dem Haus vor kurzem ein Wurf Welpen zur Welt gekommen“ war. Nun vermutete sie, dass eines der Tiere aus dem Dachfenster gefallen sei und die Hündin daraufhin aus dem Fenster geklettert war.

Die Feuerwehr rückte mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einer Drehleiter an – und fand auf dem Dach des zweigeschossigen Reihenendhauses „eine offensichtlich beunruhigte Hündin“ vor. Der Sprecher: „Sie war durch das geöffnete Fenster auf die Dachfläche gelangt. Es bestand die Gefahr, dass sie abrutscht und über die Traufe in den Vorgarten stürzt.“

Also Rettung via Drehleiter? Auch nicht so einfach. Denn dabei sei es möglich, dass „die Hündin unvorhersehbar reagieren und abstürzen könnte“. Also: „Die Einsatzkräfte verschafften sich einen gewaltsamen Zugang durch die Wohnungstür.“ Und retteten die Hündin durch eben das Fenster, durch das sie auch hinausgeklettert war.

Wegen des schlechten körperlichen Zustands nahm die Polizei das Tier zunächst in Obhut. „Weitere Hunde oder Welpen konnten in der Wohnung nicht gefunden werden“, hieß es bei der Feuerwehr. Und: „Der Hundehalter muss sich jetzt den Ermittlungen der Polizei, des Veterinäramtes und des Ordnungsamtes stellen.“ 

kuz

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Sternenzauber“-Konzert in Hassel

„Sternenzauber“-Konzert in Hassel

Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Weihnachtsmarkt in Blender

Weihnachtsmarkt in Blender

160 Mädchen begeistern mit Showtanz in Visselhövede 

160 Mädchen begeistern mit Showtanz in Visselhövede 

Meistgelesene Artikel

Unterwegs im Land der Samurai

Unterwegs im Land der Samurai

Satellit „Heinrich Hertz“ aus Bremen fliegt mit Ariane 5

Satellit „Heinrich Hertz“ aus Bremen fliegt mit Ariane 5

TV-Suche: Verdächtiger stellt sich nach Messerstecherei

TV-Suche: Verdächtiger stellt sich nach Messerstecherei

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Kommentare