1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Feuerwehr rettet 13 Menschen aus Hausbrand: Rauchentwicklung versperrte Fluchtweg

Erstellt:

Von: Felix Busjaeger, Yannick Hanke

Kommentare

Feuerwehr
Feuerwehrleute stehen hinter einem Einsatzfahrzeug. In Bremen hat es in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Weil der Fluchtweg versperrt war, musste die Bremer Feuerwehr 13 Menschen aus einem brennenden Gebäude retten. Vier Menschen wurden verletzt.

Bremen – Großeinsatz für die Rettungskräfte der Hansestadt: Die Bremer Feuerwehr hat 13 Personen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in der Utrechter Straße im Stadtteil Huchting gerettet. Am Samstagabend, 17. September 2022, war in dem dreigeschossigen Gebäude das Feuer ausgebrochen. Teilweise war der Flugweg wegen der starken Rauchentwicklung versperrt. Wie das Regionalportal buten un binnen berichtet, musste eine vierköpfige Familie wegen leichter Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Feuerwehr rettet 13 Menschen aus brennenden Mehrfamilienhaus in Bremen

Der Kellerbrand in Bremen-Huchting hatte ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Folge. Die Einsatzkräfte wurden gegen 17:45 Uhr durch zwei kurz hintereinander eingehende Notrufe informiert, die Anrufer hätten eine starke Rauchentwicklung in ihrem Wohngebäude gemeldet.

Als die Feuerwehr und der Rettungsdienst vor Ort eintragen, wurden sie mit einem Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses konfrontiert. Mehrere Menschen hätten an den Fenstern und auf den Balkonen gestanden. Mehrere Trupps gingen direkt zur Menschenrettung vor, über tragbare Leiter konnten sie die Bewohner retten.

Feuerwehr Bremen kann Brand in Huchting nach einer Stunde löschen

Indes bereiteten weitere Einsatzkräfte die Brandbekämpfung vor und drangen unter Atemschutz in den Keller ein. Nachgefordert werden mussten weitere Einsatzkräfte des stadtbremischen Rettungsteam und Betreuungseinheiten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die geretteten Bewohner wurden zunächst in einem Linienbus der BSAG untergebracht.

Nach einer Stunde konnte „Feuer aus“ vermeldet werden, es folgten noch vereinzelte Nachlöscharbeiten und umfassende Lüftungsmaßnahmen, bis die letzten Kräfte der Feuerwehr gegen 20:20 Uhr zunächst abrückten. Circa zwei Stunden später wurde noch einmal eine Kontrolle durchgeführt, dabei konnte unter anderem eine Katze aus einer Wohnung gerettet werden.

Mehrfamilienhaus brennt in Bremen: weitere Blaulichtmeldungen im Überblick

Auf der A30 sind bei einem Unfall mehrere Menschen verletzt worden. Nach den ersten Erkenntnissen der polizeilichen Ermittlungen deutet einiges auf eine Falschfahrerin hin. Auf einer Feier in Delmenhorst sind acht Menschen nach dem mutmaßlichen Konsum von Haschkeksen zusammengebrochen. Sechs Menschen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

* Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am Sonntag, 18. September 2022, um 13:25 Uhr aktualisiert.

Auch interessant

Kommentare