50.000 Euro Schaden

Zimmerbrand in Findorff

Bremen - Zu einem Zimmerbrand ist die Feuerwehr Bremen am frühen Freitagmorgen nach Findorff ausgerückt. Der Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung. 

In einem Haus an der Nürnberger Straße hatten Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen, schildern die Brandschützer in einer Pressemitteilung. Der Bewohner hatte sich bereits ins Freie gerettet, als die Einsatzkräfte gegen 5 Uhr eintrafen. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war mit neun Fahrzeugen und 24 Kräften vor Ort und löschte den Brand unter Atemschutz. Der Schaden beträgt rund 50.000 Euro. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. 

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.