Ursache noch unklar

Auto fällt von Hebebühne - Mann tödlich verletzt

Bremen - Zu einem tödlichen Unfall ist es am Montagmorgen in einer Werkstatt in Bremen gekommen. Ein Auto ist von der Hebebühne gefallen und hat einen 46 Jahre alten Mann eingeklemmt. Trotz Reanimation, starb das Opfer noch vor Ort.

Dies teilt die Bremer Feuerwehr am Montagmittag mit. Die Unfallmeldung erreichte die Feuerwehr am Morgen gegen 9.30 Uhr. In einer Werkstatt in der Bayernstraße im Bremer Stadtteil Hohweg sei ein Fahrzeug des Modells Mercedes Benz R-Klasse von der Hebebühne gefallen und klemmt einen Mann darunter ein.

Die Feuerwehr rückte mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und weiteren Kräften zur Unterstützung aus. Der nicht mehr ansprechbare 46-Jährige wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt, als er mittels Hebekissen befreit wurde.

Die Person war schon nach vier Minuten befreit und wurde sofort reanimiert. Dennoch starb der Mann noch an der Unfallstelle. 20 Einsatzkräfte waren mit acht Wagen dort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte nach Unfällen in Bremen

Zwei Schwerverletzte nach Unfällen in Bremen

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

Team Escape bietet Abenteuer in verschlossenen Räumen

Team Escape bietet Abenteuer in verschlossenen Räumen

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

Kommentare