300.000 Euro Schaden

Feuer zerstört Reihenhaus in Bremen

+
Das Haus an der Interlakener Straße wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Bremen - Bei einem Brand wurde ein Reihenendhaus im Bremer Stadtteil Osterholz am Dienstagnachmittag komplett zerstört. 

Ausgebrochen war der Brand in einem Gartenhaus an der Interlakener Straße gegen 12.30 Uhr. Als die ersten Feuerwehrleute eintrafen, hatten die Flammen bereits auf das Reihenendhaus übergegriffen und schlugen auf dessen Rückseite vom Erdgeschoss die Fassade hinauf bis in den Dachstuhl. Mit reichlich Wasser wurde das angrenzende Reihenhaus von der Feuerwehr geschützt, während weitere Einsatzkräfte die Flammen vom Boden und von einer Drehleiter aus bekämpften.

Von einer Drehleiter aus bekämpfen die Feuerwehrleute Glutnester im Dachboden.

Wie die Feuerwehr meldet, wurde das betroffene Haus komplett zerstört. Rauch und Löschwasser haben auch das Nebengebäude erheblich beschädigt. Der Schaden beträgt rund 300.000 Euro. Insgesamt waren rund 60 Brandbekämpfer vor Ort. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. - cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kommentare