Feuer bei „Harms“: Wall weiter gesperrt / Tötungsdelikt in Lesum: Lebensgefährte in Haft

Ermittler überprüfen Hinweise

+
Das „Harms“-Gebäude am Wall.

Bremen - Rund einen Monat nach dem verheerenden Brand im Kaufhaus „Harms am Wall“ suchen Polizei und Staatsanwaltschaft noch immer nach den Tätern, die das Feuer in dem traditionsreichen Textilgeschäft gelegt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und versuchten Mordes.

Wie berichtet, fahnden die Ermittler öffentlich mit einem Video, das einen Verdächtigen im Gebäude zeigt – allerdings vermummt. „Es sind ein paar Hinweise eingegangen, die jetzt abgearbeitet werden“, sagte gestern auf Nachfrage Oberstaatsanwalt Frank Passade. Nähere Angaben machte er nicht. „Harms“-Geschäftsführer Hans Eulenbruch hatte kurz nach dem Feuer gesagt, er sei überfallen und in einen Raum gesperrt worden. Er habe sich dann befreien und Videoaufzeichnungen sichern können. Mit einer Sequenz aus den Aufzeichnungen wandten sich die Ermittler an die Öffentlichkeit.

Beim Feuer entstand ein Millionenschaden. Vor mehr als zwei Wochen wurde für das 150 Jahre alte Modehaus „Harms am Wall“ ein Insolvenzantrag gestellt (wir berichteten). Der komplette Warenbestand sei vernichtet worden, somit auch die Existenzgrundlage, so der vorläufige Insolvenzverwalter. Den Angaben zufolge will Eulenbruch das Geschäft an anderer Stelle wieder aufbauen. Die Straße Am Wall ist seit dem Feuer am 6. Mai gesperrt. Es werden weiterhin lose Ziegel und Steine abgetragen.

Neuigkeiten gibt es im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt vor etwa drei Wochen in Lesum. Bei dem 34-jährigen Mann, der kurz nach der Tat festgenommen wurde, handelt es sich nach Angaben der Staatanwaltschaft um den Lebensgefährten der getöteten 48-Jährigen. Der Mann steht im Verdacht, die Frau mit zahlreichen Messerstichen umgebracht zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Angaben zum Stand der Ermittlungen und zu den Hintergründen der Tat machte Passade nicht.

vr/gn

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare