Flieger kehrt nach Bremen um

Feuer in Flugzeug: Vogel war in Triebwerk

Bremen - Kurz nach dem Start ist in Bremen ein Flugzeug mit 113 Passagieren an Bord umgekehrt, weil eine Stichflamme aus einem der beiden Triebwerke kam. Nun ist die Ursache bekannt.

Die Fluggesellschaft Germania teilte am Sonntag mit, dass ein Vogel in das Triebwerk geraten war. Die Maschine sei aber nach dem Zwischenfall am Freitagabend voll funktionsfähig gewesen, für Insassen habe zu keiner Zeit Gefahr bestanden.

Der Pilot habe sich jedoch zur sofortigen Umkehr entschlossen, um jedes Risiko auszuschließen, hieß es von der Fluggesellschaft. Der zwei Jahre alte Airbus A321 war auf dem Weg in die Türkei gewesen. Solche Vorfälle, in der Fachsprache Vogelschlag genannt, kommen immer wieder vor.

dpa

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Meistgelesene Artikel

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Kommentare