Brandursache noch unklar

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

+

Bremen - In Bremen-Gröpelingen hat es am frühen Donnerstagmorgen in einer Dachgeschosswohnung eines zweigeschossigen Wohngebäudes gebrannt. Zwei Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Das berichtet die Feuerwehr Bremen. Am Donnerstag um 3.14 Uhr wurde der Feuerwehr ein Feuer in der Gröpelinger Heerstrasse im Ortsteil Lindenhof gemeldet.

Bei Eintreffen der Kräfte habe es aus noch ungeklärter Ursache in einer Dachgeschosswohnung eines zweigeschossigen Wohngebäudes gebrannt. Alle Bewohner hätten sich selbst ins Freie retten können, allerdings mussten zwei der Bewohner rettungsdienstlich versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Bremer Klinik transportiert werden. Das Feuer ist von drei Trupps unter Atemschutz bekämpft und gelöscht worden, heißt es vonseiten der Feuerwehr Bremen.

Insgesamt seien 46 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen an der Einsatzstelle vor Ort gewesen. Nach Abschluss der noch andauernden Aufräumarbeiten wird die Einsatzstelle laut Feuerwehr zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Brand an der Dresdener Straße in Sulingen

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Das rasante Rennen um Follower - "The Crew 2" im Test

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Zu Gast in einer Käseschule im Allgäu

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.