Rund 50.000 Euro Sachschaden

Feuer in Bremer Seniorenheim: Zwei Seniorinnen verletzt

+
Die Feuerwehr rückte mit 60 Einsatzkräften zum Seniorenheim an.

Bei einem Brand in einem Bremer Seniorenheim am Donnerstagmorgen sind zwei Bewohnerinnen durch eine Rauchgasvergiftung leicht verletzt worden.

Bremen - Wie die Feuerwehr berichtet, brach das Feuer um kurz nach 7 Uhr in der Küche eines Appartements an der Brucknerstraße aus. 

Als die ersten Einsatzkräfte der Bremer Feuerwehr am Seniorenheim im Bremer Stadtteil Lehe eintrafen, waren Teile der Einrichtung bereits geräumt. Pressesprecher Andreas Desczka lobte ausdrücklich die eigenständige Evakuierung der Bewohner aus dem Gebäude. Es sei eine großartige Leistung des Pflegepersonals gewesen, so der Sprecher weiter.

Gegen 7.40 Uhr schloss die Feuerwehr die Brandbekämpfung erfolgreich ab. Die vom Feuer betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Mit Hochleistungslüftern belüftete die Feuerwehr zusätzlich das Gebäude.

Rund 60 Feuerwehrleute in Bremen im Einsatz

Die 91 Jahre alte Bewohnerin des Appartements, in dem das Feuer ausbrach, und eine weitere 73 Jahre alte Frau wurden vom Rettungsdienst begutachtet. Ein Transport der Damen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus war nicht notwendig.

An dem Großeinsatz waren 62 Einsatzkräfte mit 18 Fahrzeugen beteiligt. Die Schadenshöhe beziffert die Feuerwehr auf rund 50.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

dpa/jdw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neuer Bürgerbus in Weyhe unterwegs

Neuer Bürgerbus in Weyhe unterwegs

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Navigation-Apps als digitaler Kompass

Navigation-Apps als digitaler Kompass

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

Gold und Dramatik

Gold und Dramatik

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

Kommentare