Festival „Summer Sounds“ in den Neustadtswallanlagen

Live-Musik und Flaneure

+
Man muss nicht das Gras wachsen hören, um zu wissen: In den Neustadtswallanlagen geht‘s am Sonnabend, 11. Juli, richtig rund – beim Festival „Summer Sounds“, das es jetzt seit zehn Jahren gibt.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Raus ins Grüne! Seit nunmehr zehn Jahren wird in den Neustadtswallanlagen das Festival „Summer Sounds“ gefeiert. Nun ist es wieder soweit, denn wir haben ja Sommer. Das Festival dauert am Sonnabend, 11. Juli, von 14 bis 24 Uhr. „Die Neustadt ist groß und die Kulturszene vielfältig“, heißt es in einer Vorschau.

Mitmachaktionen zum Thema „Ernährung und Bewegung“ für Kinder und Jugendliche. Kulinarisches. Poetry-Slam. Und: viel Live-Musik. All das und einiges mehr steht in den Neustadtswallanlagen auf dem Programm. Flanieren und genießen im Park – das ist das Motto. Das Festivalareal reicht in diesem Jahr von der Hochschule bis zur Oberschule am Leibnizplatz. Erstmals wurde der „Kinder- und Jugendaktionstag Neustadt“ mit den „Summer Sounds“ zusammengelegt – so soll es ein Fest für die ganze Familie werden, hoffen die Organisatoren.

Für die Gastronomie sorgen Betriebe aus der Neustadt, schließlich ist es ja ein Fest des Stadtteils. Und so gehören etliche Neustädter zu den Organisatoren und Unterstützern – das Kulturnetzwerk „Vis-a-vis“ ebenso wie der Beirat und das Stadtteilmanagement.

Zwei Bühnen werden in den Neustadtswallanlagen aufgebaut. Auf der „Open-Air-Hügel-Bühne“ – neben dem Südbad – spricht Ortsamtsleiterin Annemarie Czichon um 15.45 Uhr. Um 16 Uhr folgt die Power-Pop-Band „Still Abbie“. Zeitgenössischen Surf-Sound aus Hannover bringt das „Open Water Collective“ dann ab 17.30 Uhr.

Um 19 Uhr spielt Ian Late (mit Band) aus Berlin Indie-Folk. Aus Irland stammt die Band „Knoxville Morning“, die um 20.45 Uhr auftritt und klassische amerikanische Rocksounds bietet. Alternative-Rock mit den Berlinern von „Kolumbus Kill“ beschließt das Programm auf der „Hügel-Bühne“ um 22.45 Uhr.

Und dann gibt es ja noch die „Jurten-Bühne“, auf der das Programm bereits um 14 Uhr beginnt. Hier spielen „The Eye Don‘t Knows“, die Schülerband der Oberschule am Leibnizplatz.

Es folgen verschiedene Poetry-Slam-Auftritte – mit Nils Früchtenicht um 15.30 Uhr, mit Sebastian Butte um 17 Uhr, mit Sim Panse um 18.30 Uhr.

Die Bremer Musikerin Chrisy Stoll stellt ab 20.15 Uhr ihre Acoustic-Folkpop-Songs vor. Singer-Songwriter-Pop aus Hamburg folgt um 22.15 Uhr mit der Band „Hellkamp“. Verantwortlich für das Musikprogramm ist in diesem Jahr die Neustädter Kulturkneipe „Gastfeld“.

Im „Gastfeld“ (erraten: in der Gastfeldstraße – Hausnummer: 67) gibt es am Freitag, 10. Juli, ein „Summer-Sounds-Warm-up“-Konzert mit der Festival-Band „Knoxville Morning“. Der Auftritt beginnt am Abend um 20.30 Uhr.

www.neustadtbremen.de/summer-sounds-2015

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Trump-Impeachment mit Plädoyers fortgesetzt

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

Gold und Dramatik

Gold und Dramatik

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

Kommentare