FDP-Frontfrau Lencke Steiner

Unternehmerin mit Glamourfaktor

+
Lencke Steiner trat noch am Wahlabend in die FDP ein.

Bremen - Schon vor ihrem Wahlerfolg war die FDP-Frontfrau Lencke Steiner weit über Bremen hinaus bekannt. In der TV-Show „Die Höhle des Löwen“ inszenierte sich die 29-Jährige als knallharte Unternehmerin. Für ein Foto-Shooting der „Gala“ posierte sie mit Parteikolleginnen als sexy Action-Heldin.

Den Wahlkampf im kleinsten Bundesland führte Steiner ohne FDP-Parteibuch. Doch noch am Wahlabend trat sie den Liberalen bei. Nun will die Seiteneinsteigerin die FDP als Fraktionsvorsitzende in der Bremer Bürgerschaft führen. Führungsqualitäten bringt sie aus ihrem Berufsleben mit. Sie leitet bereits seit fünf Jahren das Familienunternehmen „W-Pack“ in Huckelriede gemeinsam mit ihrem Vater. Das Verpackungsunternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter.

Steiner ist Bundesvorsitzende des Verbandes „Die Jungen Unternehmer“, an dessen Landesspitze in Bremen sie bereits mit Anfang 20 stand. Damals hieß sie noch Lencke Wischhusen. Verheiratet ist die 29-Jährige seit 2014 mit dem Familienunternehmer Philippe Steiner aus Nordrhein-Westfalen. Die Liberale möchte, wie sie sagt, „Bremen nach vorne bringen, so dass jeder Bürger wieder stolz auf sein Bundesland sein kann“.

dpa/gn

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare