Fast 400 Selbstanzeigen in Niedersachsen und Bremen

Allein in Niedersachsen wird das Volumen der nicht versteuerten Einnahmen auf 79,1 Millionen Euro geschätzt.

Hannover/Bremen - Fast 400 Steuersünder haben sich in Niedersachsen und Bremen wegen der CDs mit gestohlenen Bankdaten aus der Schweiz selbst angezeigt

In Niedersachsen offenbarten sich bis Montagmittag insgesamt 358 Bürger. Das Finanzministerium schätzt das Volumen der nicht versteuerten Einnahmen auf rund 79,1 Millionen Euro und die erwarteten Mehreinnahmen auf etwa 26,6 Millionen Euro. Bei den 36 Selbstanzeigen in Bremen geht es um Kapitalerträge von 4,6 Millionen Euro, sagte eine Sprecherin des Finanzressorts. Erwartet werden daraus nachträgliche Einnahmen von 1,8 Millionen Euro. Wer sich selbst beim Finanzamt anzeigt, kann straffrei ausgehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Kommentare