Graffiti in City, Steintor und Peterswerder

Bremen: Farbanschlag auf Martinikirche

Lila Farbe  an der Fassade der Martini-Kirche.
+
Lila Farbe „ziert“ die Martini-Kirche an der Fassade zur Martinistraße.

Die St.-Martini-Kirche an der Martinistraße ist Opfer eines Farbanschlags geworden. Sprühattacken gab es auch im Steintor.

Bremen – Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag die St.-Martini-Kirche in der Altstadt großflächig mit Farbe besprüht – in den Tönen Lila, Rosa und Hellblau an den Fassadenfronten zur Martinistraße und zur Ersten Schlachtpforte. „Das ist ja ein regelrechter Farbanschlag“, sagten Passanten am Sonntag. Polizeiangaben zufolge wurden außerdem im Steintor und im Peterswerder diverse abgestellte Autos mit Schriftzügen oder Zahlenreihen wie „ACAB“ und „1312“ besprüht.

„Bislang wurden in den Ortsteilen Steintor und Peterswerder mehr als ein Dutzend beschädigte Fahrzeuge notiert“, sagte Polizeisprecher Nils Matthiesen am Sonntag. Jetzt werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt der Kripodauerdienst unter Telefon 0421/362-3888 entgegen. „Unerlaubte Graffiti sind Sachbeschädigungen nach dem Strafgesetzbuch“, sagte Matthiesen. Und weiter: „Neben der Strafe bekommen Sprayer die Rechnung der Geschädigten“. Diese können bei Gericht einen Schuldtitel erwirken. Und der habe eine Laufzeit von 30 Jahren.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Bremens Trolleybusse und der Gummibahnhof

Bremens Trolleybusse und der Gummibahnhof

Bremens Trolleybusse und der Gummibahnhof
Ruhestörung führt zu Angriff auf Polizisten – dann eskaliert es völlig

Ruhestörung führt zu Angriff auf Polizisten – dann eskaliert es völlig

Ruhestörung führt zu Angriff auf Polizisten – dann eskaliert es völlig
Häusliche Gewalt in der Bremer Altstadt: Mann verletzt Ehefrau schwer

Häusliche Gewalt in der Bremer Altstadt: Mann verletzt Ehefrau schwer

Häusliche Gewalt in der Bremer Altstadt: Mann verletzt Ehefrau schwer
Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich

Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich

Ausgangssperre: Bremerhavener müssen zu Hause bleiben – erste Nacht friedlich

Kommentare