72-Jährige sollte 6.000 Euro überweisen

Trickbetrüger gibt sich als Staatsanwalt aus

Bremen - Eine Bremerin ist am Donnerstagmorgen fast Opfer von Trickbetrügern geworden. Ein falscher Staatsanwalt forderte von ihr Geld.

Den Polizeibeamten fiel die 72-jährige Frau auf, als diese an der Kreuzung An der Weide/Bahnhofstraße stand und aufgelöst wirkte. Sie erzählte den Beamten von einem angeblichen Staatsanwalt aus Wiesbaden, der sie mehrfach angerufen hat. Dieser Staatsanwalt sagte ihr, dass es ein Strafbefehl in der Türkei gegen sie gebe und 6.000 Euro zu bezahlen seien.

Nachdem die 72-Jährige sagte, dass sie das nicht bezahlen kann, ermöglichte ihr der falsche Staatsanwalt eine Ratenzahlung. Eine erste Anzahlung solle sie am Donnerstag aus der Innenstadt überweisen.

Die Polizei verhinderte das und ermittelt nun gegen die Betrüger. Sie geben den Tipp, immer ein gewisses Misstrauen am Telefon zu haben, keine finanziellen Details preis zu geben und niemals Geld an fremde Personen zu übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Polizei schnappt fünftes von sechs Mitgliedern einer Diebesbande

Polizei schnappt fünftes von sechs Mitgliedern einer Diebesbande

Kommentare