Falsche Polizisten

Betrüger wollen Senioren bestehlen

+
Betrügen per Telefon ist eine neue Masche in Bremen.

Bremen - Erneut haben jetzt Betrüger im Stadtgebiet versucht, ältere Menschen um ihre Wertsachen zu bringen. Das berichtete heute die Polizei und führte einen „typischen Fall“ von Sonntag an.

Dabei rief ein Mann bei einer 76 Jahre alten Bremerin in Lüssum-Bockhorn an und stellte sich als Polizist von der „Polizei Vahr“ vor. Er teilte mit, dass die Polizei soeben zwei Einbrecher gefasst habe, die einen Zettel mit Namen und Adresse der 76-Jährigen bei sich führten. Der angebliche Polizeibeamte fragte die Frau dann nach Wertsachen, Schmuck und Bargeld in der Wohnung. Die Frau durchschaute den Schwindel und beendete das Telefonat mit den Worten: „Ich habe weder Geld noch Schmuck zu Hause!“

In einem weiteren Fall in Horn hätten die falschen Polizisten fast Erfolg mit dieser Masche gehabt, so eine Polizeisprecherin. Der Anrufer meldete sich als „Kommissar Albrecht“ bei einem 83-Jährigen. Wieder wurde die Legende benutzt, dass Täter gefasst worden seien, die angeblich die Konten des Mannes leeräumen wollten. „Der Rentner wurde aufgefordert sein gesamtes Geld bei der Bank abzuheben und es den Kommissaren zu übergeben“, so die Sprecherin.

Einen Tag später erschien ein angeblicher Beamter „Schmidt“, um das Geld abzuholen, was der 83-Jährige aber noch nicht da hatte. Als „Kommissar Schmidt“ erneut beim Senior klingelte, forderte dieser ihn auf, seinen Dienstausweis vorzuzeigen. Daraufhin verschwand der „Polizist“. Die echte Polizei wurde informiert.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Fahrradfahrer streift Fußgänger - schwer verletzt 

Fahrradfahrer streift Fußgänger - schwer verletzt 

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare