Polizei sucht Zeugen 

Fahrradfahrer streift Fußgänger - schwer verletzt 

Bremen - Ein Unbekannter ist am Montagabend in Bremen-Osterholz mit seinem Fahrradlenker gegen einen 49-jährigen Mann gefahren und anschließend geflüchtet. Der Bremer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, war der körperlich leicht eingeschränkte Mann gegen 22.20 Uhr mit seinen beiden Hunden auf dem Fuß- und Radweg entlang des Osterholzer Sielgrabens unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 37 fuhren zwei Fahrradfahrer an ihm vorbei. Einer von beiden streifte den Fußgänger mit seinem Lenker an der Hüfte, woraufhin dieser ins Stolpern geriet und in einer Baumgabel zum Liegen kam. 

Beide Fahrradfahrer fuhren weiter. Der 49-Jährige konnte nicht selbständig wieder aufstehen, sodass er telefonisch um Hilfe rief. Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr befreiten den Mann. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Bremer Krankenhaus.

Die Polizei sucht die beiden Radfahrer. Sie und mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsbereitschaft unter 0421 362-14850 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Visitenkarte Bayerns in der Welt" - Oktoberfest eröffnet

"Visitenkarte Bayerns in der Welt" - Oktoberfest eröffnet

Ministerin besucht Moorbrand-Region: Leyen entschuldigt sich

Ministerin besucht Moorbrand-Region: Leyen entschuldigt sich

Klimmzüge in der Fußgängerzone für den guten Zweck

Klimmzüge in der Fußgängerzone für den guten Zweck

1. Seniorenmesse in Verden

1. Seniorenmesse in Verden

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Prozess gegen mutmaßliche Serien-Steineleger: Heimtückische Neugier

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Kraftsport am Limit: Bremer Student möchte Weltmeister werden

Schlag gegen organisiertes Verbrechen: 350 Ermittler durchsuchen 18 Gebäude

Schlag gegen organisiertes Verbrechen: 350 Ermittler durchsuchen 18 Gebäude

Kommentare