Exoten aus der Edelschmiede

Oldtimermesse Bremen zeigt Traumautos und Kultroller

+
Nur 182 Facel II stellte die französische Edelschmiede Facel Vega her. Einer dieser Gran-Turismo-Traumwagen ist auf der „Bremen Classic Motorshow“ zu sehen.

Bremen -  Die Messehallen und die Stadthalle auf der Bürgerweide werden am Wochenende wieder zum Mekka für Oldtimerfans. Erstmals sind in diesem Jahr bei der 16. Ausgabe der „Bremen Classic Motorshow“ mit mehr als 600 Ausstellern aus zwölf Ländern auf 47.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche nicht motorisierte Schönheiten vergangener Tage zu haben – Fahrräder nämlich. Erwartet werden 45.000 Besucher.

Das Spektrum der Messe reicht von „Helden des Alltags bis zu raren Exoten“, sagt Projektleiter Frank Ruge. Zu den Exoten zählt unter anderem der Facel II aus der französischen Edelschmiede Facel Vega, von dem nur 182 Exemplare vom Band rollten. Einen davon besitzt und fährt der Bremer Ansgar Matuschak, der ihn für die Sonderschau „Gran Turismo 2+2: Jetset für die Straße“ zur Verfügung stellt.

Ronny Ockenga hingegen liebt Vespas, etwa seine Modelle von 1959 und 1962 und bringt auf der Messe Fanclubs aus Bremen und „umzu“ zusammen. Die Szene sei weltumspannend, sagt er. Die erste Vespa kam 1946 auf den Markt. 1948 gab es das erste Jahrestreffen von Anhängern des Kultrollers. Ockenga setzt die Tradition fort. Unter dem Namen HMRJ („H-Milch-Roller-Jungs“) vernetzt er die Roller-Community.

Auf zwei Rädern ist auch Kristoffer Reed unterwegs. Der Bremer Fahrradhändler ist ehemaliger Amateur-Rennfahrer und Sammler. Im Laufe der Jahre hat er mehr als 25 Raritäten erworben. „Räder wollen bewegt werden – ich kann aber unmöglich alle gleichmäßig benutzen. Niemand hat etwas von diesen Schätzen, wenn sie nur im Lager stehen“, sagt der 42-Jährige. Er bietet zehn Exemplare zum Kauf an.

Die „Bremen Classic Motorshow“ ist von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. Februar, täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 16  Euro. Ab Flughafen gibt es zudem einen Park-and-Ride-Service. Messebesucher finden im Parkhaus 1 einen Stellplatz (fürs Navi: Fitzmauricestrasse, 28 199 Bremen). Die Kosten pro Fahrzeug betragen sieben Euro pro Tag. Darin enthalten ist die Fahrt mit der Straßenbahn zum Messezentrum für alle Fahrzeuginsassen. Direkt vor Ort können Besucher auch das Messeticket lösen. 

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.