Täter geben sich als Mitarbeiter der SWB aus

Bremen: Erneut Überfall auf Seniorin in ihrem Haus

In Bremen ist erneut eine Seniorin in ihrem Haus überfallen worden.
+
In Bremen ist erneut eine Seniorin in ihrem Haus überfallen worden.

Gleich mehrere Senioren sind in den vergangenen Wochen in ihren Häusern oder Wohnungen in Bremen überfallen worden - am Dienstag kam ein weiterer Fall hinzu.

  • 79-Jährige in ihren Haus überfallen.
  • Falsche SWB-Mitarbeiter klingeln an der Tür.
  • Immer wieder Überfälle auf ältere Menschen in Bremen.

Bremen – Schon wieder ist in Bremen eine Seniorin in ihrem Haus überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter sind flüchtig.

In den vergangenen Wochen sind bereits mehrfach ältere Menschen in ihren Wohnungen überfallen worden. Erst am 13. Februar war eine 72-Jährige am Steffensweg in Walle Opfer von Räubern geworden. Nach dem Klingeln drängten zwei junge Männer die Frau ins Haus, fesselten sie und schleppten sie in den Keller. Das Duo flüchtete mit Wertsachen, die 72-Jährige konnte sich schließlich befreien und die Polizei alarmieren.

Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr

Als Tatverdächtige ermittelte die Polizei zwei angeblich 16-Jährige, die wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft kamen. Die Polizei, die Zweifel am Alter der Algerier hat, schließt nicht aus, dass diese in weitere Überfälle involviert sind. Unter anderem gab es Weihnachten einen Überfall auf eine 93-Jährige in Walle, Ende Januar auf ein älteres Ehepaar in der Vahr. Im Fall der 93-Jährigen wurde im Januar ein 32-Jähriger gefasst, der die Tat eingeräumt habe, hieß es.

„Derzeit“, so am Mittwoch auf Nachfrage ein Polizeisprecher, gehen die Ermittler nicht davon aus, dass der neue Überfall am Dienstag gegen 8.40 Uhr am Devekamp in Horn-Lehe im Zusammenhang mit den anderen Taten steht. Dabei klingelten zwei junge Männer bei einer 79-Jährigen, gaben sich als Mitarbeiter des Energieversorgers SWB (früher Stadtwerke) aus, drängten sie ins Haus und hielten sie fest. Die Räuber, so die Polizei, durchsuchten die Räume und flüchteten mit Bargeld. Die Seniorin lief zum Nachbarn, der die Polizei rief.

Bremer Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen. Die Täter sollen um die 35 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Den Angaben zufolge hatten sie schwarze Haare und einen dunklen Teint. Hinweise an die Polizei unter 0421/362-3888.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen

Alle Corona-Regeln missachtet – Polizei schließt Lokal in Bremen
Brand in Bremer Siloanlage: Feuerwehr kämpft bis in die Nacht gegen Flammen

Brand in Bremer Siloanlage: Feuerwehr kämpft bis in die Nacht gegen Flammen

Brand in Bremer Siloanlage: Feuerwehr kämpft bis in die Nacht gegen Flammen
Corona verstärkt Personalmangel in der Hotel- und Gaststättenbranche

Corona verstärkt Personalmangel in der Hotel- und Gaststättenbranche

Corona verstärkt Personalmangel in der Hotel- und Gaststättenbranche
Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Bremen: 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Kommentare