Ermittlungen gehen weiter

Bremen - Während die 54 Jahre alte Ehefrau immer noch an den schweren Folgen der Vergiftung in einem Bremer Krankenhaus behandelt wird, ist ihr Ehemann (56) auf freiem Fuß, Ein Richter hatte (wir berichteten) abgelehnt, einen Haftbefehl gegen ihn zu erlassen.

Der 56-Jährige hatte vor der Polizei zugegeben, den Saft mit Gift versetzt zu haben. Zum Motiv ist weiterhin nichts bekannt. Die Staatsanwaltschaft setzt unterdessen ihre Ermittlungen gegen den Mann wegen versuchten Mordes fort. Wie zu erfahren war, soll der 56-Jährige vor dem Richter einen Erklärungsversuch unternommen haben, den dieser wohl nicht für völlig unrealistisch hielt. Der sah daraufhin keinen dringenden Tatverdacht wegen versuchten Mordes, sondern wegen gefährlicher Körperverletzung. Fluchtgefahr bestehe nicht, meinte der Richter und ließ den 56-Jährigen gehen. In der Öffentlichkeit hatte das zu einigem Kopfschütteln geführt. Was der Verdächtige gesagt hat, darüber gibt es keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft, so gestern Sprecher Frank Passade, werde die Aussage des Mann überprüfen und die Ermittlungen intensiv fortsetzen. In den nächsten Tage soll entschieden werden, ob Beschwerde gegen die Entscheidung des Richters eingelegt wird. · gn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln
Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremen: Rote Bänder und neue Absagen

Bremen: Rote Bänder und neue Absagen

Bremen: Rote Bänder und neue Absagen
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare