So steht es beim 48. Sechstagerennen

+
Die Mitfavoriten in Bremen sind gut in Schuss: Nach der ersten nacht lagen Iljo Keisse (oben) und Leif Lampater in Führung.

Die Favoriten Keisse und Lampater brachten sich nach der ersten Nacht sich in Stellung. Doch die Verfolger schlafen nicht. Hier gibt's die Ergebnisse:

Stand nach der 1. Nacht:

1. Leif Lampater/Iljo Keisse (Rosenheim/Belgien) 61 Pkt.; 2. Franco Marvulli/Marcel Kalz (Schweiz/Berlin) 52; 3. Robert Bartko/Peter Schep (Potsdam/Niederlande) 43; 4. Alois Kankovsky/Robert Bengsch (Tschechien/Berlin) 43; 5. Milan Kadlec/Marcel Barth (Tschechien/Gera) 31/+1 Rd.; 6. Danny Stam/Eric Mohs (Niederlande/Leipzig) 23/+1

Stand nach der 2. Nacht:

1. Franco Marvulli/Marcel Kalz (Schweiz/Berlin) 109 Pkt.; 2. Robert Bartko/Peter Schep (Potsdam/Niederlande) 89; 3. Leif Lampater/Iljo Keisse (Rosenheim/Belgien) 96/+1 Rd.; 4. Marc Hester/Andreas Müller (Dänemark/Berlin) 76/+1; 5. Alois Kankovsky/Robert Bengsch (Tschechien/Berlin) 70/+1; 6. Danny Stam/Eric Mohs (Niederlande/Leipzig) 60/+2

Stand nach der 3. Nacht

Der Niederländer Peter Schep und Titelverteidiger Robert Bartko (Potsdam) haben sich nach der dritten Rennnacht beim 48. Bremer Sechstagerennen auf den ersten Platz vorgearbeitet. Franco Marvulli (Schweiz) und Marcel Kalz (Berlin) fielen mit einer Runde Rückstand auf den zweiten Platz zurück. Das Duo Leif Lampater/Iljo Keisse (Rosenheim/ Belgien) ist Dritter. Marc Hester/Andreas Müller (Dänemark/Österreich) liegen mit ebenfalls nur einer Runde Rückstand aussichtsreich auf Platz vier.

Stand nach dem 4. Tag

1. Franco Marvulli/Marcel Kalz (Schweiz/Berlin) 204 Pkt.; 2. Robert Bartko/Peter Schep (Potsdam/Niederlande) 197; 3. Leif Lampater/Iljo Keisse (Rosenheim/Belgien) 190/+1 Rd.; 4. Marc Hester/Andreas Müller (Dänemark/Berlin) 139/+1; 5. Alois Kankovsky/Robert Bengsch (Tschechien/Berlin) 167/+2; 6. Danny Stam/Eric Mohs (Niederlande/Leipzig) 126/+2

Stand nach der 5. Nacht

1. Franco Marvulli/Marcel Kalz (Schweiz/Berlin) 266 Pkt.; 2. Robert Bartko/Peter Schep (Potsdam/Niederlande) 257; 3. Leif Lampater/Iljo Keisse (Rosenheim/Belgien) 249; 4. Marc Hester/Andreas Müller (Dänemark/Berlin) 204/+1 Rd; 5. Alois Kankovsky/Robert Bengsch (Tschechien/Berlin) 215/+2; 6. Danny Stam/Eric Mohs (Niederlande/Leipzig) 158/+3

Stand nach der 6. Nacht

Die Favoriten Robert Bartko (Potsdam) und Peter Schep (Niederlande) haben das 48. Bremer Sechstagerennen gewonnen. In einem spannenden Finale siegte das Duo in der Nacht zum Mittwoch mit 293 Punkten vor dem Team Marcel Kalz/Franco Marvulli. Die deutsch-schweizerische Kombination hatte kurz vor Mitternacht 318 Punkte auf dem Konto, lag aber eine Runde zurück. Für Olympiasieger Bartko, der mit einem furiosen Antritt den Rundengewinn herausfuhr, war es nach 2005, 2008 und 2011 der vierte Sieg bei den Bremer Sixdays. Er hatte dabei immer einen anderen Partner. Platz drei ging an Leif Lampater/ Iljo Keisse (Rosenheim/Belgien).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung

Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung

Bremer zeigt sich mit Sturmgewehr: SEK stürmt Wohnung
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare