Sieling: „Da weint der Himmel“

„Endlich, endlich, endlich!“ - Eindrücke von den Wahlpartys der Parteien

Parteichefin Sascha Aulepp spricht den SPD-Anhängern Mut zu. Foto: KUZAJ
+
Parteichefin Sascha Aulepp spricht den SPD-Anhängern Mut zu.

Bremen - „10, 9, 8. . .“, die CDU-Anhänger in der Markthalle Acht zählen runter, bis Punkt 18 Uhr die ersten Zahlen über den Bildschirm flimmern. Doch sie müssen sich noch ein paar Minuten gedulden, erst ist Europa dran. Dann brandet Jubel auf – die CDU liegt laut Prognose in der SPD-Hochburg seit fast 73 Jahren erstmals vorn. Die SPD hat erneut drastisch verloren. Die CDU ist ein (ARD) bis zwei Punkte (ZDF) besser.

Unter riesigem Jubel kommt wenig später Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder zur Musik „Alles neu“ von Peter Fox in die Markthalle (Domshof), baut sich mit seinem Team auf der Treppe auf. Seine Anhänger halten orangefarbene Schilder mit „Bremen kann mehr“ hoch. Anja Meyer-Heder hat Tränen in den Augen. Von ihrem Mann bekommt sie Blumen und ein dickes Dankeschön für die Unterstützung.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann zeigt sich in einer ersten Reaktion begeistert: „Endlich, endlich, endlich haben wir es geschafft. Das ist ein großer Erfolg nach einem langjährigen Kampf.“ Vize-Parteichef Jens Eckhoff spricht von einem „historischen Ergebnis“. Die Menschen hätten erkannt, wie wichtig Umwelt und Klima seien. Gemeinsam mit den Grünen wolle die CDU nun die Themen Innovation und Klima verbinden, um neue Arbeitsplätze zu schaffen. Und auch Fraktionschef Thomas Röwekamp betont strahlend, die ersten Ziele seien erreicht, nun gehe es weiter.

Wie geht es weiter? In der Polit-Kneipe „Ständige Vertretung“ (Böttcherstraße), wo die SPD ihre Wahlparty – nun ja – nicht wirklich feiert, ist diese Frage das große Thema. 18 Uhr, Prognose, kein Jubel. Weyhes Bürgermeister Andreas Bovenschulte, der für die Bürgerschaft kandidiert, hatte sich schon vor 18 Uhr ein Bier geholt; Innensenator Ulrich Mäurer schmeckte da auch das Essen noch. Parteichefin Sascha Karolin Aulepp hält im programmatisch roten Kleid eine erste Mutmach- und Trost-Rede. Um 18.19 Uhr erscheint Bürgermeister Carsten Sieling; er wirkt müde, mitgenommen, angeschlagen. Tapfer lobt er die hohe Wahlbeteiligung. Auf dem anschließenden Weg ins Haus der Bürgerschaft regnet es. Angesicht der „Zahlen“, da „weint der Himmel“, sagt Sieling. Und weiter geht‘s.

Die Grünen feiern im „Canova“ ein entspanntes Familienfest mit ihrem Bundesvorsitzenden Robert Habeck. Das Europa-Wahlergebnis löst großen Jubel aus, das Bremer Ergebnis eher verhaltenen. Schnell wird spekuliert, mit wem regiert werden soll. Spitzenkandidatin Maike Schaefer hält sich bedeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare