Barbara Ruscher im Kulturzentrum Schlachthof

Ekstase mit Klavier und Scharfsinn

Die Kabarettistin und studierte Pianistin Barbara Ruscher kommt ins Kulturzentrum Schlachthof. - Foto: Michael Schiffhorst

Von Thomas Kuzaj. Auftritt: „Ekstase ist nur eine Phase“, sagt die studierte Pianistin Barbara Ruscher, die als ekstatisch-scharfsinnige Kabarettistin bekannt ist und nun mit ihrem aktuellen Programm nach Bremen kommt. Titel: siehe oben. Die Ekstase-Phase mit Ruscher beginnt am Donnerstag, 28. April, um 20 Uhr. Ort des Geschehens ist das Kulturzentrum Schlachthof an der Findorffstraße 51. Karten (Preis: 17,60 Euro plus Servicekosten) gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Wie bei einer Pianistin nicht anders zu erwarten, handelt es sich um ein Musikkabarett-Programm. „Ekstase findet Ruscher in allen Bereichen – im modernen Verhältnis der Geschlechter, aber auch bei Massentierhaltung, beim Datenklau im Punktesammeln, bei der Billigproduktion und der Wahl von Ernährungskonzepten“, heißt es in einer Vorschau. Und dann folgt eine Kostprobe: „Der Pavian ernährt sich überwiegend vegan – dann guckt mal, wie sein Hintern aussieht.“

Ruscher ist bekannt aus TV-Sendungen wie „Satiregipfel“ (ARD) und „Ladies Night“ (WDR/ARD), „Spätschicht“ (SWR) und „Mitternachtsspitzen“ (WDR).

Antike Freuden: Genuss wie im alten Rom

Geschichte: „Mit allen Sinnen genießen. . .“ Unter diesem Motto geht es beim gemeinsamen „Bremer Antikengespräch“ des Vereins „Weinkonvent zur Rose“ und des Antikenmuseums im Schnoor (Marterburg 55–58) um Kochkunst und Alltagskultur der alten Römer. Termin: Donnerstag, 21. April. Beginn ist um 19 Uhr im Antikenmuseum, so Michael Eggers vom „Weinkonvent zur Rose“.

„Bei ihren ausgedehnten Gelagen lagerten die reichen Römer auf Speisesofas und naschten mundgerecht zubereitete Häppchen aus der Hand“, heißt es in einer Vorschau. Daher biete die antike römische Küche auch eine große Auswahl an Rezepten für Vorspeisenpasten und – wie man heute ja so schön sagt – „Fingerfood“.

Unter der Leitung des Bremer Althistorikers Prof. Dr. Hans Kloft und der Halterner Archäologin Dr. Annette Böhm geht es im Antikenmuseum auf eine kulinarische Zeitreise. „Hans Kloft stellt allgemeine Bemerkungen zum Essen und zur römischen Kochkunst an den Anfang. Annette Böhm erläutert, wie man die Küche der alten Römer rekonstruieren kann“, heißt es.

Preis: 15 Euro. Anmeldung bis heute, Dienstag, per Mail an Michael Eggers (me.dreeke@gmx.de).

Kommunikation: Was die Schauspielerin Ingrid van Bergen, 84, über die Generation junger Frauen von heute denkt, das will sie am Freitag, 15. April, im Faulenquartier in Bremen erzählen – als Gast von Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo in der Bremer Talkshow „3nach9“, die ab 22 Uhr im dritten Fernsehprogramm (NDR) ausgestrahlt wird.

Ebenfalls auf der Gästeliste: Reinhard Mey, der seine Schreibpause beendet hat und Anfang Mai ein neues Studioalbum veröffentlicht. Er will erzählen, welche Themen ihn in der jüngsten Zeit beschäftigt haben. Aus Bayern kommt der CSU-Politiker Markus Söder an die Weser, den der Sender so ankündigt: „Noch ist er Finanzminister, gilt aber als der Topfavorit für die Nachfolge von Horst Seehofer als bayerischer Ministerpräsident.“ Bei „3nach9“ gebe „der scharfzüngige Franke seine Visitenkarte im Norden der Republik ab“, denn: „Im Süden kennt ihn ja sowieso jeder, nicht zuletzt wegen seiner exzentrischen Faschings-Outfits.“ Weitere Gäste sind die Autoren Michael Tsokos (True-Crime-Thriller), Dennis Gastmann (Reiseabenteuer) und Ronja von Rönne (Antifeminismus).

Mehr zum Thema:

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare