Eiswette an der Weser 2016

Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
1 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger (r) lässt sein "heißes" Bügeleisen am 6. Januar während der traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen überprüfen.
Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
2 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger wirdwährend der traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen auf seine vorgeschriebenen 99 Pfund gewogen. Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht.
 Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
3 von 9
Als "Flüchtlinge" treffen die "Drei Heiligen Könige aus dem Morgenland" zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen ein.
 Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
4 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger tritt  zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Selfie-Smartphone umgebauten Bügeleisen auf.
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger tritt am 06.01.2016 zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Selfie-Smartphone umgebauten Bügeleisen auf. Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger tritt  zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Selfie-Smartphone umgebauten Bügeleisen auf.
ARCHIV -  Der Ausgang der traditionellen Wette am 6. Januar steht eigentlich schon jedes Jahr fest. Trotzdem zieht sie immer wieder zahlreiche Bremer an den Weserdeich. Foto: Carmen Jaspersen/dpa (zu lni "Winterliche Bräuche im Nordwesten" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
6 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger hält an der Weser während der traditionellen Eiswette ein Bügeleisen in der Hand.
Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
7 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger (M) macht an Bord des Seenotretter-Bootes "Christian" während der traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Smartphone umgebauten Bügeleisen Selfies von sich und der Bestazung.
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger tritt am 06.01.2016 zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Selfie-Smartphone umgebauten Bügeleisen auf. Bei der Veranstaltung geht es um die Wette, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Die Verlierer müssen eine Festveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ausrichten. Foto: Ingo Wagner/dpa (zu dpa "Eiswette: Auch bei Minustemperaturen ist die Weser eisfrei" vom 06.01.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++
8 von 9
Der neue Eiswettschneider Peter Lüchinger tritt  zur traditionellen Eiswette am Weserdeich in Bremen mit einem zum Selfie-Smartphone umgebauten Bügeleisen auf.

Den ganz in schwarz mit Zylinder gekleideten Herren des Eiswett-Präsidiums blieb nichts anderes übrig als durch Steine Werfen die Wette zu entscheiden: „De Werser geiht“, sagte Eiswett-Präsident Patrick Wendisch auf Plattdeutsch und beendete damit das diesjährige Spektakel.

Das könnte Sie auch interessieren

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Tattoo“ ist die neue Musikschau Bremen. Bei der Premiere in der ÖVB-Arena zeigten 700 Künstler aus zehn Nationen ihr musikalisches Können. Der …
„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Eine Ortschaft außer Rand und Band. Hier tobten am Sonnabend kleine und große, junge und jung gebliebene Narren umher. Was war geschehen? Ganz …
Karneval: Bothel außer Rand und Band

Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Einen ganzen Tag lang hat sich am Sonnabend das Rotenburger Kantor-Helmke-Haus in mystischen Ort verwandelt. In der Stadtbibliothek hielten sich …
Fantasia: Erdmenschen in der Welt der Fantasie

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Um Vertrauen kreiste der Neujahrsempfang der Stadt Syke am Sonnabend im Ratssaal, garniert mit Wünschen, Standpunkten, fehlenden Umgangsformen, der …
Neujahrsempfang der Stadt Syke

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

Lebensgefährlich verletzt: Schülerin in der Östlichen Vorstadt von Auto erfasst

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an