Luxushotel statt Parkplatz neben dem Auswandererhaus / Projekt für 15,4 Millionen Euro

Einschlafen mit Weserblick

+
Oberbürgermeister Melf Grantz (v.l.), Walter Brandner, Hans Gerst (beide Liberty Hotel GmbH), Thorsten Zierke (HC Hagemann), Architekt Andreas Heller, Stephan Meyerhoff (Andreas Heller Architecs & Designers) bei der Grundsteinlegung des neuen Luxushotels in Bremerhaven.

Bremerhaven - Es ist noch nicht lange her, da befand sich hier ein Parkplatz. Doch die Zeit ist vorbei, jetzt entsteht in bester Innenstadtlage in Bremerhaven direkt neben dem Auswandererhaus (DAH) ein Luxushotel. 15,4 Millionen Euro lassen sich die Investoren das Projekt kosten.

Gerade wurde der Grundstein gelegt. Etwa Anfang 2018 sollen hier die ersten Gäste mit Blick auf die Weser übernachten. Der Entwurf fürs „Liberty Hotel“, einem Vier-Sterne-Superior-Haus, stammt vom Büro Andreas Heller Architects & Designers. Heller plante auch das Auswandererhaus und ist Chef der DAH-Betreibergesellschaft Paysage House 1. Betreiber des Hotels wird die Liberty Hotel GmbH, die zur Hamburger Hotelgruppe Raphael Hotels gehört und bereits Hotels in Hamburg und in Schwerin managt. Realisiert wird das 15-Millionen-Euro-Projekt von der Entwicklungsgesellschaft „Kaje der Auswanderung“, hinter der Kommanditisten aus Lübeck, Hamburg, Bremen und Bremerhaven stehen.

An der Grundsteinlegung nahmen rund 140 Gäste teil. Das Hotel befindet sich in Bremerhavens Toplage „Havenwelten“. Die Nachbarn sind neben dem Auswandererhaus das Klimahaus, der Zoo am Meer und das Deutschem Schiffahrtsmuseum. „Die städtebauliche Idee für das Hotelprojekt basiert auf seinem historischen Ursprung und wird dem Ort mit den Themen Fernweh und Neue Welt eine noch deutlichere Identität geben“, sagte Architekt Andreas Heller. Der Hotel-Neubau mit sechs Etagen umfasst 98 Zimmer (davon sechs Suiten) im Vier-Sterne-Plus-Segment, eine Bar mit Lounge im Dachgeschoss (samt Blick aufs Wasser), einen Konferenzraum für 40 Personen, einen Spa mit Fitnessbereich und Terrasse sowie eine Tiefgarage mit 47 Plätzen. Die Eröffnung ist für Anfang 2018 geplant. „Wir freuen uns sehr auf das neue Hotel, welches den Wirtschaftsstandort Bremerhaven und seine touristische Identität in Bezug auf die einzigartige Historie als Auswandererhafen stärkt“, sagten Hans Gerst und Walter Brandner von Raphael Hotel. Neben der touristischen Zielgruppe sind Geschäftsreisende die Adressaten des neuen Luxushotels, das etwa 35 Mitarbeiter plus fünf Azubis beschäftigen wird. - gn

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

"Lili" wechselt nach Holland

"Lili" wechselt nach Holland

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

Kommentare