Polizei sucht Zeugen

Attacke in Bremen: Mehrere Männer greifen 53-Jährigen an und verletzten ihn schwer

Ein Auto der Polizei Bremen steht an einer Straße. Das Blaulicht ist eingeschaltet.
+
Bremens Polizei ermittelt nach einem Angriff in Osterholz.

Ein 53-jähriger Mann ist bei einem Angriff in Bremen-Osterholz unter anderem durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Bremen - Gegen 2.30 Uhr in der Nacht zu Sonnabend riefen zwei Zeugen die Polizei. Sie gaben an, dass es auf einem Spielplatz an der Züricher Straße in Bremen-Osterholz zu einer Auseinandersetzung mit einem Messer gekommen war und ein Mann schwer verletzt worden sei.

Angriff in Bremen-Osterholz: Polizei entdeckt Blutspuren

Polizeikräfte suchten den Bereich ab und entdeckten mehrere Blutspuren. Nach umfangreichen Ermittlungen fanden die Beamten den Schwerverletzten in seiner nahegelegenen Wohnung. Rettungskräfte versorgten den 53-Jährigen umgehend und brachten ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht, teilt die Polizei mit.

Nach ersten Ermittlungen sprach der 53-Jährige gegen 2 Uhr eine Gruppe von bis zu 15 Männern auf einem Spielplatz an der Züricher Straße an, da diese sehr laut waren. Vermutlich drei der Männer griffen ihn daraufhin mit Schlägen und Tritten an. Zudem stach mindestens ein Täter mit einem Messer auf den 53-Jährigen ein. Die Gruppe flüchtete anschließend. Es soll sich um Männer im Alter von etwa 20 Jahren gehandelt haben. Nur einer soll etwa 30 bis 40 Jahre alt gewesen sein. Ein Mann trug eine auffällige gelbe Jacke der Marke „Wellensteyn“.

Attacke in Bremen-Osterholz: Polizei sucht Zeugen der Tat

Die Polizei führte umfangreiche Maßnahmen durch, sperrte den Tatort ab und sicherte mehrere Beweismittel. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden mehrere Personen überprüft. Ob diese an der Auseinandersetzung beteiligt waren, wird aktuell geprüft. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder der Gruppe gegeben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888 in Verbindung zu setzen. Bereits vor wenigen Tagen hatte es in Vegesack Angriffe von Gangs auf Kinder und Jugendliche gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Magier Siegfried Fischbacher gestorben

Magier Siegfried Fischbacher gestorben

Samsung Galaxy S21: Drei Modelle und viele Kameras

Samsung Galaxy S21: Drei Modelle und viele Kameras

Meistgelesene Artikel

Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel

Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel

Youtuber Fynn Kliemann kauft historisches Tiny-Haus im Schnoor-Viertel
Schlüssel steckt im Auto: Betrunkener klaut Pizza-Lieferwagen

Schlüssel steckt im Auto: Betrunkener klaut Pizza-Lieferwagen

Schlüssel steckt im Auto: Betrunkener klaut Pizza-Lieferwagen
Messer im Hals

Messer im Hals

Messer im Hals
Ibrahim Miri: Das Leben der Bremer Clan-Größe im Überblick

Ibrahim Miri: Das Leben der Bremer Clan-Größe im Überblick

Ibrahim Miri: Das Leben der Bremer Clan-Größe im Überblick

Kommentare