Mehrere Schüler betroffen

Einsatz in Huchting: Tränengas in Gymnasium versprüht

+
Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort.

Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Freitag mit einem Großaufgebot am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium an der Delfter Straße in Bremen-Huchting im Einsatz gewesen.

Bremen - Nach Informationen der Feuerwehr Bremen wurde in der Schule Tränengas versprüht, mehrere Schüler und Lehrer klagten über brennende Augen und Atemreizungen. Die Schulleitung wählte daraufhin gegen 11.30 Uhr den Notruf. Die insgesamt 29 Betroffenen wurden vom Rettungsdienst versorgt, ernsthaft verletzt wurde niemand. Nachdem die betroffenen Räume gelüftet worden waren, konnte der Unterricht fortgesetzt werden. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 20 Fahrzeugen im Einsatz.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei Bremen hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 zu melden.

Weitere Nachrichten aus Bremen

Bei einer Schlägerei in Bremen-Arbergen ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Nach einem Raub in Bremen-Vegesack sucht die Polizei nach Zeugen. Rund 1.200 Polizisten waren bei einer Anti-Terror-Übung in Bremer Hauptbahnhof im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Gefängnisbesuch bei Clan-Chef Ibrahim Miri endet mit Strafanzeige

Gefängnisbesuch bei Clan-Chef Ibrahim Miri endet mit Strafanzeige

Nachbar wirft Blumenkübel nach Einbrechern - Täter ergreifen die Flucht

Nachbar wirft Blumenkübel nach Einbrechern - Täter ergreifen die Flucht

Millionendefizit: Geno-Chefin Jutta Dernedde muss gehen

Millionendefizit: Geno-Chefin Jutta Dernedde muss gehen

Bremens Zentrale für linke Revolutionäre: „Lila Eule“ wird 60

Bremens Zentrale für linke Revolutionäre: „Lila Eule“ wird 60

Kommentare